• FEATURES
More
    22. Juli 2019

    Die neuen Hotel-Lobbys: Sechs spektakuläre Beispiele

    Co-Working-Area, Chill-out-Lounge und Wohn­zimmer: Immer mehr Hotel­ketten setzen auf inno­va­tive Lobby-Kon­zepte. Die TREUGAST Solu­tions Group hat sechs spek­ta­ku­läre Hotel-Lobbys in Europa ana­ly­siert.

    „Eine Hotel-Lobby ist nicht mehr nur für das Ein- und Aus­che­cken der Gäste da“, erklärt Moritz Dietl, Geschäfts­füh­render Partner der TREUGAST: „Sie hat heute gleich meh­rere Funk­tionen: Emp­fangs­raum, Lounge, oft auch Bar und Früh­stücks­raum, ist aber immer noch das Aus­hän­ge­schild für das gesamte Hotel – also quasi das Herz­stück des Hauses.“

    Michelberger Hotel /​​ Berlin

    (c) Michel­berger Hotel /​​ Berlin

    Das Michel­berger Hotel in Fried­richs­hain ist ein hippes Design­hotel und erin­nert an eine rie­sige Wohn­ge­mein­schaft. Es ist sehr „Berlin“, über­zeugt durch Krea­ti­vität und grenzt sich mit einem rebel­li­schen und etwas rauen Stil von seinen Mit­be­wer­bern ab. In der Lobby, die Emp­fang, Café und Biblio­thek ver­eint, domi­niert eine legere Atmo­sphäre. Bücher und Zeit­schriften sind all­ge­gen­wärtig: In Lam­pen­schirmen und Raum­teilen inte­grieren sie sich in das Mobi­liar.

    Am wahr­schein­lich run­desten Emp­fangs­tresen in ganz Berlin fühlen sich die Gäste wie in einem Wohn­zimmer. „Diese Lobby schafft es, die Men­schen in tren­diger Café-Atmo­­sphäre for­mell und infor­mell in Kon­takt mit­ein­ander zu bringen. Mit WLAN und Arbeits­be­reich lädt sie zum Ver­weilen ein – egal ob privat oder beruf­lich“, so Moritz Dietl.

    The Qvest /​​ Köln

    (c) The Qvest Hideaway /​​ Köln

    Der neu­go­ti­sche Ein­gangs­be­reich des The Qvest in Köln beein­druckt durch hohe Wände, sechs Meter hohe Rip­pen­ge­wölbe und Spitz­bögen. Das Gebäude wurde bereits im Jahr 1867 erbaut und beher­bergte früher das Stadt­ar­chiv von Köln. Heute dient die impo­sante Ein­gangs­halle als Hotel-Lobby und ist – wie das gesamte Hotel im Herzen von Köln – ein Gesamt­kunst­werk, das die his­to­ri­sche Archi­tektur mit Kunst­werken aus den letzten zwei Jahr­hun­derten ver­bindet: Bar­ce­­lona-Chairs von Mies van der Rohe aus den 1950er-Jahren und zeit­ge­nös­si­sche Kunst­werke an den Wänden.

    „Eine gemüt­liche Lounge finden die Gäste im The Qvest nicht im Ein­gangs­be­reich – die Lobby steht ganz für sich. Dafür bietet die Tecta Lounge den Besu­chern und Hotel­gästen aus­rei­chend Platz. Sie ist ebenso wie der Ein­gangs­be­reich im modernen Stil ein­ge­richtet und besitzt sechs Meter hohe Decken“, berichtet Dietl. Wem das Inte­rieur gefällt, der kann die Desi­gner­stücke im gleich­na­migen Shop gleich kaufen.

    Radisson Blu Hotel /​​ Berlin

    (c) Radisson Blu Berlin

    Eine wirk­lich spek­ta­ku­läre Hotel-Lobby hat das Radisson Blu Hotel in Berlin, das sich in der Nähe des Alex­an­der­platzes befindet. Beim Betreten dieses Fünf-Sterne-Hotels sorgt ein gigan­ti­sches, 25 Meter hohes Aqua­rium für einen Wow-Effekt: Das größte zylin­der­för­mige Aqua­rium der Welt mit mehr als 1.500 exo­ti­schen Fischen und rund einer Mil­lion Liter Salz­wasser ragt in der Mitte des Licht­hofes empor.

    Nach dem Check-in fahren die Gäste über einen glä­sernen Fahr­stuhl durch die Mitte des Aqua­riums empor. Direkt am Fuß des Beckens lädt eine Bar ein. Sitz­ge­le­gen­heiten und Emp­fangs­tresen sind um das Aqua­rium herum ange­ordnet. Sogar von einigen Zim­mern hat man hier zu jeder Tages­zeit beste Aus­sicht auf die vielen ver­schie­denen Fische.

    ME London by Melia /​​ London

    ME London by Melia (c) Melia Hotels Inter­na­tional

    Check-in im Inneren einer Pyra­mide? Das ME by Melia in London emp­fängt seine Gäste in einem pyra­mi­den­för­migen Raum, wäh­rend an den weißen Mar­mor­wänden eine Licht­show flim­mert. Das Inte­rieur ist in Schwarz und Weiß gehalten. In der Mitte steht ein Buch, das ein Zitat von Aris­to­teles zeigt. „Die Lobby wirkt sehr futu­ris­tisch und klar. Gespielt wird mit Licht­ef­fekten und der Dun­kel­heit. Durch die Pro­jek­tionen an die schwarzen Wände ist ein steter Wechsel der Motive mög­lich. Wie­der­keh­rende Gäste erleben daher immer wieder etwas Neues – das Ankommen wird zum Erlebnis“, erläu­tert Moritz Dietl. Das Kon­zept des ME by Melia stammt vom renom­mierten Lon­doner Archi­tek­tur­büro Forster & Partner.

    Reichshof /​​ Hamburg

    Reichshof Ham­burg Curio Collec­tion by Hilton (c) Mat­thew Shaw

    Das Reichshof Ham­burg Curio Collec­tion by Hilton befindet sich in einem his­to­ri­schen Gebäude, das unter Denk­mal­schutz steht. Bereits 1910 öff­nete der Reichshof Ham­burg seine Tore und galt damals als eines der füh­renden Grand Hotels in Europa. Nach seiner Wie­der­eröff­nung im Jahr 2015 glänzt die ein­drucks­volle Hotel­halle im Stil des Art déco der Gol­denen Zwan­ziger. Die Hotel­halle mit großer Grund­fläche ver­eint gleich meh­rere Ele­mente: Emp­fang, Lounge- und Mee­ting­be­reiche sowie das „EMIL’S Bistro“. Modernes Design – wie zum Bei­spiel pinke Kron­leuchter – setzt dabei in der Mar­mor­säu­len­halle beson­dere Akzente.

    Kameha Grand Hotel /​​ Bonn

    Kameha Grand Hotel Bonn (c) BTL Media

    Die Ein­gangs­halle des Kameha Grand Hotels am Rhein­ufer in Bonn trägt die Hand­schrift des nie­der­län­di­schen Inte­­rior-Desi­g­ners Marcel Wan­ders. Er spielt mit Pro­por­tionen wie auch Farben und ver­sprüht Lebens­lust. Moritz Dietl: „Eine große Rezep­tion sucht der Gast im Kameha Grand Hotel Bonn ver­geb­lich. Statt eines Tre­sens finden sich dort viele kleine Steh­ti­sche, an denen die Mit­ar­beiter ihre Gäste will­kommen heißen. Umso mehr Platz bieten die Bar und die groß­zü­gigen Leder­sofas, die die Lobby zu einer Begeg­nungs­stätte machen.“

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Schweden: Insider verraten die besten Sommertipps 2019

    Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten Ecken für beson­dere Urlaubs­er­leb­nisse in Schweden findet, dann sind es natür­lich die Schweden selbst – und die teilen ihre Lieb­lings­plätze gerne mit anderen Men­schen.

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Hotels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­saison gestartet. Neben sechs Strand­ho­tels heißt die Luxus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häuser in Süd­afrika und Japan will­kommen.

    Wilderness Safaris eröffnet „königliches“ Camp in Botswana 

    Nach einem voll­stän­digen Neubau hat Wil­der­ness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen der Lin­yanti Wild­life Con­ces­sion in Bots­wana wie­der­eröffnet. Die Region ist vor allem für ihre vielen Ele­fanten bekannt.

    Chicago hat ab sofort die größte Rooftop-Bar der Welt

    Guin­ness World Records hat es nun auch offi­ziell bestä­tigt: Mit dem gerade erst eröff­neten „Off­shore“ auf dem Dach des Navy Pier am Lake Michigan hat Chi­cago die größte Rooftop Bar der Welt.

    Griechenland pur: Neues Designhotel auf der Insel Paros

    Mit dem 2018 eröff­neten „Istoria” auf San­torin haben Kalia und Antonis Elio­poulos bereits einen echten Hit gelandet. Nun folgt mit dem „Parílio” der nächste Streich – diesmal auf der Nach­bar­insel Paros.

    Anantara eröffnet neues Luxusresort an der Costa del Sol

    Anan­tara hat das erste Haus in Spa­nien eröffnet: Das Anan­tara Villa Padierna Palace liegt in der Nähe von Mar­bella an der Costa del Sol und lockt mit einem traum­haften Aus­blick über drei Golf­plätze.