Ellerman House / Kapstadt (c) Rhino Africa

Urlaub in Afrika: Exklusive Erlebnisse sind der „neue Luxus“

Ein ro­man­ti­sches Din­ner nur we­nige Me­ter von ei­ner Herde Ele­fan­ten ent­fernt? Oder doch lie­ber ein ein­sa­mer Pri­vat­strand ir­gendwo im Nir­gendwo? Wer träumt nicht von ei­nem Afrika-Ur­laub in sei­nem ganz ei­ge­nen Pa­ra­dies?

Im Lu­xus-Rei­se­markt lässt sich seit ei­ni­gen Jah­ren ein neuer Trend er­ken­nen: Ei­ner­seits wird der Wunsch nach mehr Ex­klu­si­vi­tät und per­sön­li­chem Ser­vice grö­ßer, an­de­rer­seits wer­den ver­mehrt au­ßer­ge­wöhn­li­che Er­leb­nisse und die ab­so­lute Ent­span­nung an den schöns­ten Or­ten der Erde ge­sucht.

Denn der wahre Lu­xus von heute be­deu­tet nicht mehr zwin­gend Fünf-Sterne-Ho­tels mit ed­len Mar­mor­bä­dern oder der größte Swim­ming­pool – es ist viel­mehr der Wow-Ef­fekt, den nur ganz we­nige Men­schen er­le­ben dür­fen. Etwa Bar­fuß-Lu­xus beim Candle-Light-Din­ner am Strand oder eine Nacht un­ter dem Ster­nen­him­mel Afri­kas.

Der Rei­se­ver­an­stal­ter Rhino Af­rica bie­tet eine Reihe von Op­tio­nen für ei­nen Ur­laub mit die­ser Art von Lu­xus an, ohne dass die Gäste da­bei auf die ge­wohn­ten An­nehm­lich­kei­ten ver­zich­ten müs­sen – von ganz pri­va­ten Traum­in­seln bis zu Lu­xus­vil­len, die von Afri­kas „Big Five“ um­ge­ben sind.

Mnemba Island /​ Zanzibar

Mnemba Is­land ist ein In­sel­pa­ra­dies mit ei­nem Durch­mes­ser von le­dig­lich 1,5 Ki­lo­me­tern und liegt im In­di­schen Ozean vor der Nord­ost­küste von Zan­zi­bar – um­ge­ben von ei­nem tro­pi­schen Ko­ral­len­riff. Ma­xi­mal 20 Gäste tei­len sich die­sen ro­man­ti­schen Rück­zugs­ort mit Blick auf das traum­hafte Mnemba-Atoll. Sei es Schnor­cheln, Schwim­men, Ka­jak­fah­ren oder eine Mas­sage am pri­va­ten Strand: Mnemba lässt keine Wün­sche of­fen. Hö­he­punkt ist ein ro­man­ti­sches Din­ner am Strand, um­ge­ben von La­ter­nen und dem sanf­ten Rau­schen des Mee­res. Die aus na­tür­li­chen Ma­te­ria­lien wie Palm­blatt oder Ko­kos­holz ge­bau­ten Vil­len ver­bin­den An­nehm­lich­keit und Nach­hal­tig­keit naht­los mit­ein­an­der.

North Island /​ Seychellen

North Is­land ist si­cher­lich eine der ex­klu­sivs­ten Adres­sen welt­weit. Die kleine Pri­vat­in­sel auf den Sey­chel­len ver­zau­bert ihre Gäste mit ei­ner Mi­schung aus tro­pi­scher Ve­ge­ta­tion, fei­nen Sand­strän­den und tür­kis­blauem Was­ser. Er­kun­det wird sie zu Fuß, mit Fahr­rä­dern oder dem In­sel-Caddy. Die Vil­len sind ein Syn­onym für Ex­klu­si­vi­tät und Ab­ge­schie­den­heit: Jede bie­tet ei­nen di­rek­ten, aber dis­kre­ten Zu­gang zum Haupt­strand der In­sel. Wem dies noch nicht ex­klu­siv ge­nug ist, kann die ganze In­sel bu­chen und alle Vil­len voll­stän­dig für sich nut­zen.

Ellerman House /​ Kapstadt

Das Bou­ti­que­ho­tel El­ler­man House ge­hört zur Re­lais & Châ­teaux Ho­tel­gruppe. Im stets wind­stil­len Ban­try Bay ge­le­gen, bie­tet es mit sei­nem un­be­zahl­ba­ren Aus­blick über die Dä­cher Kap­stadts und den At­lan­ti­schen Ozean die wohl ex­klu­sivste Lage Süd­afri­kas. Das Ho­tel von Kunst­samm­ler Paul Har­ris dient zu­gleich auch als Kunst­ga­le­rie. So kann sich das El­ler­man House nicht nur mit ei­nem be­ein­dru­cken­den Wein­kel­ler rüh­men, son­dern auch mit der größ­ten pri­va­ten Samm­lung an zeit­ge­nös­si­scher süd­afri­ka­ni­scher Kunst, die nur Ho­tel­gäs­ten zu­gäng­lich ist. Nebst den ele­gan­ten und in­di­vi­du­ell ein­ge­rich­te­ten Sui­ten im Haupt­ge­bäude bie­tet das Ho­tel auch zwei pri­vate Vil­len mit Ve­randa, Lounge und Pool, die mit ei­ge­nem Koch und But­ler den Traum von stil­vol­lem Lu­xus wahr wer­den las­sen.

Vamizi Island /​ Mozambik

an­dBey­ond Va­mizi Is­land liegt im Qui­rim­bas Ar­chi­pel vor der Küste von Mo­zam­bik und ist von Pemba oder Dar es Sa­laam mit ei­nem Klein­flug­zeug er­reich­bar. Die gut 12 Ki­lo­me­ter lange In­sel ist um­ge­ben von ei­nem der schöns­ten und größ­ten Mee­res­schutz­ge­biete der Welt und eine der bes­ten De­sti­na­tio­nen, um far­bige Ko­ral­len­riffe auf ei­nem Tauch­gang zu ent­de­cken. Im 25 bis 29 Grad war­men Was­ser kön­nen ganz­jäh­rig 46 Ko­ral­len- und mehr als 400 tro­pi­sche Fisch­ar­ten be­staunt wer­den. Die sechs pri­va­ten Vil­len sind min­des­tens 170 Qua­drat­me­ter groß und wer­den den Gäs­ten mit ei­nem ei­ge­nen Koch und ei­nem Be­treu­ungs­team zur Ver­fü­gung ge­stellt.

Chitwa House /​ Südafrika

Das Chitwa House im be­rühm­ten Sabi Sand Re­ser­vat bie­tet ein ein­ma­li­ges Sa­fari-Er­leb­nis in lu­xu­riö­sem Am­bi­ente. Die Lodge mit pri­va­ter Holz­ve­randa, Pool und di­rek­tem Blick auf ein von Tie­ren gern be­such­tes Was­ser­loch steht Gäs­ten mit höchs­ten An­sprü­chen ex­klu­siv zur Ver­fü­gung. Ein pri­va­ter Koch zau­bert ku­li­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten, wäh­rend ein Ran­ger und sein Spu­ren­su­cher stets Aus­schau nach den „Big Five“ hal­ten.

Desroches Island Resort /​ Seychellen

Das Des­ro­ches Is­land Re­sort auf den Sey­chel­len be­sticht durch sein kris­tall­kla­res Was­ser, 14 Ki­lo­me­ter Sand­strände und ar­ten­rei­che Ko­ral­len­riffe. Gleich­zei­tig war­tet die­ses noch un­be­rührte In­sel­pa­ra­dies mit Welt­klasse-Ser­vice, ein­zig­ar­ti­gen Un­ter­künf­ten und ei­ner Viel­falt an Was­ser­sport­ak­ti­vi­tä­ten auf und zählt da­mit zu den Top-De­sti­na­tio­nen für ei­nen un­ver­gess­li­chen „Ro­bin­son Cru­soe Ur­laub”. Die In­sel ist au­ßer­dem ei­nes der bes­ten Ziele für Hoch­see­an­geln mit ei­nem Touch Lu­xus.

Londolozi Private Granite Suites /​ Südafrika

Die Lon­do­lozi Pri­vate Gra­nite Sui­tes lie­gen im be­rühm­ten Sabi Sand Re­ser­vat, das Hei­mat der „Big Five“ und be­son­ders für seine Leo­par­den-Be­ob­ach­tun­gen be­kannt ist. Die Gra­nite Sui­tes sind die ex­klu­sivste Un­ter­kunft im Re­ser­vat mit ei­nem Höchst­maß an Pri­vat­sphäre und Ex­klu­si­vi­tät. Wäh­rend ei­ner Yoga-Stunde auf dem Son­nen­deck kön­nen die Gäste im Ein­klang mit der Na­tur dem All­tag ent­flie­hen.