Viele der rund 1,7 Millionen Singles in Österreich müssen alleine verreisen. Aber es gibt auch immer mehr Österreicher, die das gerne tun, obwohl sie gar nicht solo sind – und langsam beginnt sich auch die Reiseindustrie auf den wachsenden Markt der Alleinreisenden einzustellen.

„Die Vorlieben der Solo-Touristen unterscheiden sich nicht allzu viel von denen anderer Reisender, die Bedürfnisse aber schon. Sicherheit und keine zusätzlichen Mehrkosten durch Einzelzimmer sind ausschlaggebend,“ weiß Ruefa-Geschäftsführer Walter Krahl.

(c) AccorHotels

Das Teuerste an den Solo-Reisen ist tatsächlich oft das Hotel, weil hier ein hoher Zuschlag für Einzelzimmer verlangt wird. Doch die Hoteliers reagieren: Vor allem in neueren Häuser gibt es oft gar keine Einzelzimmer mehr, denn auch die Alleinreisenden möchten in einem großen Bett schlafen.

Auch bei Kreuzfahrten ist der Trend zu den Solo-Reisen spürbar: Immer mehr Reedereien bieten sogenannte „Singlewochen“ an, in denen der hohe Einzelzuschlag für die Kabine wegfällt – und der kann schon bis zu 80 Prozent ausmachen. „Unser Tipp sind kleinere Schiffe. Dort wird das Bordleben mehr gepflegt und Singles finden schneller Anschluss oder Gesprächspartner im Urlaub als auf den ganz großen Schiffen“, so Krahl.

(c) Ruefa / Shotshop

Gute Gründe für Solo-Reisen gibt es jedenfalls viele: Der Reisepartner bekommt nicht zur selben Zeit Urlaub, man kann sich nicht auf ein gemeinsames Urlaubsziel einigen, hat unterschiedliche Interessen oder will mal etwas ganz für sich selber tun – stressfrei shoppen, den Tag selbst bestimmen, sich bei Ayurveda entspannen oder im Urlaub zu sich selbst finden.

Im Gegensatz zum gemeinsamen Aufenthalt richtet sich das Hauptaugenmerk dabei auf ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse. Egal ob beim Sport oder beim entspannten Lesen: Man ist flexibel und unabhängig, lässt seinen Gedanken freien Lauf. Zudem nutzen viele Alleinreisende die Gelegenheit, weltweit neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen und diese dann auch zu pflegen.

Plaža Sakarun auf Dugi Otok (c) Kroatische Zentrale für Tourismus

Laut der Studie „Ruefa Reisekompass 2017“ bevorzugen 82 Prozent der Singles ein Reiseziel in Europa. Vor allem Frauen fühlen sich hier sicherer als in fernen Ländern. Am beliebtesten sind dabei Italien, Spanien, Kroatien, Großbritannien, Deutschland und Griechenland. Auch Städtetrips sind gefragt. Dabei stehen Rom, Stockholm, Amsterdam und London auf der Beliebtheitsskala ganz oben.

35 Prozent der Singles zieht es in die Ferne – mehr als Familien (24%) oder Familien mit erwachsenen Kindern (25%). Auf Platz 1 steht hier klar der asiatische Raum. 65 Prozent der Singles machen lieber Heimaturlaub. Studienreisen werden vor allem ab 40 Jahren gerne gebucht. Bei Ruefa entfallen dabei zwei Drittel auf weibliche Reisende. Wem organisierte Gruppenreisen zu wenig erlebnisreich sind, der erkundet auf eigene Faust die Welt: Laut „Ruefa Reisekompass“ wollen 24 Prozent der Singles große Abenteuer im Urlaub erleben.

Solo-Angebote bei Ruefa:

  • „Erlebnis Nordthailand“: 5 Tage Rundreise in der Gruppe ab/bis Bangkok mit Ayutthaya, Chiang Mai, Lampang und Phitsanuloke, 4 Nächte im Einzelzimmer, 4x Frühstück und 5x Mittagessen, ab 494 Euro pro Person (09.08.2017 – 31.10.2018 jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag)
  • „Städtetrip London”: 3 Nächte im Hotel Ibis Earls Court, Einzelzimmer, Frühstück, Flug ab/bis Wien, ab 824 Euro pro Person (26.10.2017 – 29.12.2017, fixe Termine)
  • „Costa Rica Monteverde“: 15 Tage Rundreise, 14 Nächte im halben Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis), Frühstück, 4 x Mittagessen, 1 x Picknick, 2 x Abendessen, Flug ab/bis Deutschland (Zubringerflug auf Anfrage buchbar), ab 3.599 Euro pro Person (14.10.2017 – 01.12.2018, fixe Termine)
  • „Usbekistan: Das goldene Herz der Seidenstraße“: 8 Tage Ruefa-Studienreise mit Taschkent, Chiwa, Buchara und Samarkand, Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück, Flug ab/bis Wien, ab 1.250 Euro pro Person (11.-18.11.2017)
  • „Sommerakademie Griechenland“: 7 Nächte im Studio Ionio auf Zakynthos zur Alleinbenutzung, Flug ab/bis Wien, Teilnahme an allen Kursen (ohne Verpflegung), ab 869 Euro pro Person (29.09.2017 – 06.10.2017)
Emirates lockt mit speziellen Partnertarifen ab Wien
London: Neues Mitglied der „Small Luxury Hotels”