Viele der rund 1,7 Millionen Singles in Öster­reich müssen alleine verreisen. Aber es gibt auch immer mehr Öster­reicher, die das gerne tun, obwohl sie gar nicht solo sind – und langsam beginnt sich auch die Reise­industrie auf den wachsenden Markt der Allein­rei­senden einzu­stellen.

Die Vorlieben der Solo-Touristen unter­scheiden sich nicht allzu viel von denen anderer Reisender, die Bedürf­nisse aber schon. Sicherheit und keine zusätz­lichen Mehrkosten durch Einzel­zimmer sind ausschlag­gebend,“ weiß Ruefa-Geschäfts­führer Walter Krahl.

(c) Accor­Hotels

Das Teuerste an den Solo-Reisen ist tatsächlich oft das Hotel, weil hier ein hoher Zuschlag für Einzel­zimmer verlangt wird. Doch die Hoteliers reagieren: Vor allem in neueren Häuser gibt es oft gar keine Einzel­zimmer mehr, denn auch die Allein­rei­senden möchten in einem großen Bett schlafen.

Auch bei Kreuz­fahrten ist der Trend zu den Solo-Reisen spürbar: Immer mehr Reede­reien bieten sogenannte „Single­wochen“ an, in denen der hohe Einzel­zu­schlag für die Kabine wegfällt – und der kann schon bis zu 80 Prozent ausmachen. „Unser Tipp sind kleinere Schiffe. Dort wird das Bordleben mehr gepflegt und Singles finden schneller Anschluss oder Gesprächs­partner im Urlaub als auf den ganz großen Schiffen“, so Krahl.

(c) Ruefa /​ Shotshop

Gute Gründe für Solo-Reisen gibt es jeden­falls viele: Der Reise­partner bekommt nicht zur selben Zeit Urlaub, man kann sich nicht auf ein gemein­sames Urlaubsziel einigen, hat unter­schied­liche Inter­essen oder will mal etwas ganz für sich selber tun – stressfrei shoppen, den Tag selbst bestimmen, sich bei Ayurveda entspannen oder im Urlaub zu sich selbst finden.

Im Gegensatz zum gemein­samen Aufenthalt richtet sich das Haupt­au­genmerk dabei auf ganz indivi­duelle Wünsche und Bedürf­nisse. Egal ob beim Sport oder beim entspannten Lesen: Man ist flexibel und unabhängig, lässt seinen Gedanken freien Lauf. Zudem nutzen viele Allein­rei­sende die Gelegenheit, weltweit neue Kontakte und Freund­schaften zu knüpfen und diese dann auch zu pflegen.

Plaža Sakarun auf Dugi Otok (c) Kroatische Zentrale für Tourismus

Laut der Studie „Ruefa Reise­kompass 2017“ bevor­zugen 82 Prozent der Singles ein Reiseziel in Europa. Vor allem Frauen fühlen sich hier sicherer als in fernen Ländern. Am belieb­testen sind dabei Italien, Spanien, Kroatien, Großbri­tannien, Deutschland und Griechenland. Auch Städte­trips sind gefragt. Dabei stehen Rom, Stockholm, Amsterdam und London auf der Beliebt­heits­skala ganz oben.

35 Prozent der Singles zieht es in die Ferne – mehr als Familien (24%) oder Familien mit erwach­senen Kindern (25%). Auf Platz 1 steht hier klar der asiatische Raum. 65 Prozent der Singles machen lieber Heimat­urlaub. Studi­en­reisen werden vor allem ab 40 Jahren gerne gebucht. Bei Ruefa entfallen dabei zwei Drittel auf weibliche Reisende. Wem organi­sierte Gruppen­reisen zu wenig erleb­nis­reich sind, der erkundet auf eigene Faust die Welt: Laut „Ruefa Reise­kompass“ wollen 24 Prozent der Singles große Abenteuer im Urlaub erleben.

Solo-Angebote bei Ruefa:

  • Erlebnis Nordthailand“: 5 Tage Rundreise in der Gruppe ab/​bis Bangkok mit Ayutthaya, Chiang Mai, Lampang und Phitsa­nuloke, 4 Nächte im Einzel­zimmer, 4x Frühstück und 5x Mittag­essen, ab 494 Euro pro Person (09.08.2017 – 31.10.2018 jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag)
  • Städtetrip London”: 3 Nächte im Hotel Ibis Earls Court, Einzel­zimmer, Frühstück, Flug ab/​bis Wien, ab 824 Euro pro Person (26.10.2017 – 29.12.2017, fixe Termine)
  • Costa Rica Monte­verde“: 15 Tage Rundreise, 14 Nächte im halben Doppel­zimmer (Einzel­zimmer gegen Aufpreis), Frühstück, 4 x Mittag­essen, 1 x Picknick, 2 x Abend­essen, Flug ab/​bis Deutschland (Zubrin­gerflug auf Anfrage buchbar), ab 3.599 Euro pro Person (14.10.2017 – 01.12.2018, fixe Termine)
  • Usbekistan: Das goldene Herz der Seiden­straße“: 8 Tage Ruefa-Studi­en­reise mit Taschkent, Chiwa, Buchara und Samarkand, Übernachtung im Einzel­zimmer inklusive Frühstück, Flug ab/​bis Wien, ab 1.250 Euro pro Person (11.–18.11.2017)
  • Sommer­aka­demie Griechenland“: 7 Nächte im Studio Ionio auf Zakynthos zur Allein­be­nutzung, Flug ab/​bis Wien, Teilnahme an allen Kursen (ohne Verpflegung), ab 869 Euro pro Person (29.09.2017 – 06.10.2017)
Emirates lockt mit spezi­ellen Partner­ta­rifen ab Wien
London: Neues Mitglied der „Small Luxury Hotels”