More

    Teneriffa: Drei von vier Gästen klauen im Hotel

    Der Tou­ris­mus auf den Ka­na­ri­schen In­seln boomt wei­ter: Te­ne­riffa konnte im ers­ten Halb­jahr 2017 be­reits 3,7 Mil­lio­nen Ur­lau­ber be­grü­ßen – ein Plus von 8,1 Pro­zent im Ver­gleich zum oh­ne­dies schon gu­ten Vor­jahrs­zeit­raum.

    Die­ser Wachs­tums­kurs ist da­bei nicht nur auf die un­si­chere po­li­ti­sche Lage in frü­he­ren Tou­­ris­­mus-Hoch­­bur­gen wie der Tür­kei, Tu­ne­sien und Ägyp­ten zu­rück­zu­füh­ren, son­dern auch auf stei­gende Näch­ti­gungs­zah­len durch Spa­nier vom Fest­land. Die einst so wich­tige Ein­nah­me­quelle der Ka­na­ri­schen In­seln war in der Folge der Welt­wirt­schafts­krise ab 2008 stark ein­ge­bro­chen und hatte sich lange Zeit gar nicht und spä­ter auch nur sehr lang­sam er­holt.

    Doch diese po­si­tive Ent­wick­lung bringt of­fen­bar auch un­er­war­tete Pro­bleme. Wie „Te­ne­riffa News“ be­rich­tet, müs­sen die Ho­tels näm­lich im­mer mehr Geld in den er­neu­ten Ein­kauf ge­stoh­le­ner Ge­gen­stände in­ves­tie­ren. Laut dem ka­na­ri­schen Ho­­tel- und Gast­stät­ten­ver­band sol­len in­zwi­schen 71 Pro­zent der Gäste Ge­gen­stände mit nach Hause neh­men, die ei­gent­lich zum Ei­gen­tum des Ho­tels ge­hö­ren.

    Ne­ben Klas­si­kern wie Dusch­gel, Ba­de­schlap­fen & Co. geht es da­bei auch um Dinge, die sehr of­fen­sicht­lich als Dieb­stahl ein­zu­ord­nen sind. So be­rich­ten viele Ho­te­liers, dass sie nicht nur re­gel­mä­ßig in den Nach­kauf von Hand­tü­chern und Ba­de­män­teln, son­dern auch in neue Haar­trock­ner und so­gar den Er­satz ge­stoh­le­ner Glüh­bir­nen in­ves­tie­ren müs­sen. Be­son­ders gern ver­schwin­den Ge­gen­stände mit dem Logo des je­wei­li­gen Ho­tels.

    Der Ver­band weist nun dar­auf hin, dass die­ser Trend den Ho­tels keine an­dere Mög­lich­keit lasse, als die Über­nach­tungs­preise zu er­hö­hen. Die Schä­den durch Dieb­stahl seien auf das Jahr ge­rech­net in ei­ni­gen Ho­tels so ekla­tant, dass sie in den Preis­kal­ku­la­tio­nen eine im­mer grö­ßere Rolle ein­neh­men wür­den, heißt es.

    Doch selbst „Te­ne­riffa News“ hält dazu fest, dass die Preis­an­stiege von teil­weise bis zu 25 Pro­zent in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren vor al­lem mit der stei­gen­den Nach­frage zu tun ha­ben – und we­ni­ger mit ein paar Glüh­bir­nen. Je­den­falls über­legt der Ver­band nun, eine ge­zielte In­for­ma­ti­ons­kam­pa­gne zu star­ten.

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

    Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.

    Städtereisen in Europa: Zehn Ausflugstipps für Regentage

    Wenn es auf ei­ner Städ­te­reise reg­net, ist das zwar är­ger­lich, aber die Wo­chen­end-Aus­zeit muss nicht gleich ins Was­ser fal­len. weekend.com hat zehn Aus­flüge zu­sam­men­ge­stellt, bei de­nen die Rei­sen­den tro­cken blei­ben.

    Runde Sache: Fünf einzigartige Hotels ohne Ecken und Kanten

    Hier gibt es ga­ran­tiert keine Eck­zim­mer: Das On­line-Bu­chungs­por­tal Se­cre­tEscapes hat sich nach run­den Ho­tels um­ge­se­hen, in de­nen die Ur­lau­ber ei­nen rundum schö­nen Ur­laub er­war­ten kön­nen.

    Von Ibiza bis Kreta: Europas beste Strände für Familien

    Viel Sand zum Bud­deln, ge­nü­gend Schat­ten, fla­ches Was­ser zum Plan­schen und eine un­kom­pli­zierte An­reise: weg.de hat die zehn schöns­ten Strände für Fa­mi­lien in Eu­ropa zu­sam­men­ge­stellt.

    Unterwasserwelt: Die fünf besten Erlebnisse ohne Tauchschein

    Auch ohne Tauch­schein sind un­ver­gess­li­che Be­geg­nun­gen mit span­nen­den Mee­res­be­woh­nern mög­lich: Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die fünf span­nends­ten Schnor­chel­spots welt­weit vor.

    Per Helikopter auf die Insel: Traumziele abseits der Massen

    Ziele, die nicht von Tou­ris­ten­mas­sen über­schwemmt wer­den, gibt es auf der Welt nicht mehr allzu viele. Wer da­nach sucht, fin­det sie nur noch auf klei­nen In­seln, die meist nur per He­li­ko­pter zu er­rei­chen sind.