More

    Norwegen: Neue Ausblicke auf den Wasserfall Nr. 1

    Mal schau­rig, mal schön, im­mer spek­ta­ku­lär: Der 182 Me­ter hohe Vø­rings­fos­sen in der Re­gion Har­d­an­ger gilt als ei­ner der po­pu­lärs­ten Was­ser­fälle in Nor­we­gen. Ab so­fort lässt sich die­ses Na­tur­schau­spiel noch bes­ser und be­que­mer be­ob­ach­ten.

    Seine gran­diose Schön­heit ver­dankt das rau­schende Ge­wäs­ser vor al­lem sei­nem freien Fall vom Ost­rand des Har­d­an­ger­vidda-Pla­­teaus hinab auf den Grund des Måbø­ta­les. Um dem gro­ßen In­ter­esse ge­recht zu wer­den und den Tou­ris­ten bei ab­so­lut si­che­rem Zu­gang ei­nen op­ti­ma­len Aus­blick zu bie­ten, sind nun meh­rere neue Aus­sichts­platt­for­men in ex­po­nier­ter Lage ent­stan­den.

    Blick auf den Vø­rings­fos­sen und das Måbø­tal /​​ Nor­we­gen (c) Lars Grimsby /​​ Sta­tens ve­gve­sen

    Al­len ge­mein ist eine an­spruchs­volle Ar­chi­tek­tur, die auch die Wege durch das schwie­rige Ge­lände und die öf­fent­li­chen Park- und Rast­plätze um­fasst. Selbst die Roll­stuhl­fah­rer und die Be­nut­zer ei­nes Rol­la­tors kön­nen den Was­ser­fall von ver­schie­de­nen Aus­sichts­punk­ten er­le­ben.

    Das „Pro­jekt Vø­rings­fos­sen“ ist Teil der nor­we­gi­schen Land­schafts­route „Har­d­an­ger­vidda“, die über Eu­ro­pas größte Hoch­ebene führt, und sieht bis zum Ab­schluss im Jahr 2023 noch wei­tere Bau­maß­nah­men auf dem weit­läu­fi­gen Vø­­rings­­­fos­­sen-Ge­­lände vor. So sind un­ter an­de­rem der Bau ei­ner Klapp­brü­cke und ei­nes Fuß­we­ges durch die Schlucht ge­plant.

    Die nor­we­gi­schen Land­schafts­rou­ten sind ein staat­li­ches tou­ris­ti­sches In­fra­struk­tur­pro­jekt, das 18 au­ßer­ge­wöhn­lich schöne Stre­cken­ab­schnitte im gan­zen Land um­fasst. Das Er­leb­nis der Na­tur ent­lang der Rou­ten soll da­bei durch in­no­va­tive Ar­chi­tek­tur und in­spi­rie­rende Kunst auf ex­tra an­ge­leg­ten Aus­sichts­punk­ten und Rast­plät­zen ver­stärkt wer­den.

    Der Vø­rings­fos­sen liegt knapp drei Au­to­stun­den öst­lich von Ber­gen. Von Eid­fjord ist er in rund 20 Mi­nu­ten er­reich­bar. Mehr über die Land­schafts­route „Har­d­an­ger­vidda“ er­fährt man auf www.nasjonaleturistveger.no, In­fos zum Was­ser­fall und den Land­schafts­rou­ten all­ge­mein gibt’s auf www.visitnorway.com.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    King Power Mahanakhon eröffnet Bangkoks höchste Bar

    Mit 313 Me­tern ist das King Power Ma­ha­n­ak­hon das höchste Ge­bäude in Bang­kok. Ne­ben der höchs­ten Aus­sichts­platt­form be­her­bergt der mar­kante Wol­ken­krat­zer nun auch die höchste Bar in Thai­land.

    INNSiDE bringt modernes Flair an den Calviá Beach auf Mallorca

    Mit der Er­öff­nung des neuen INN­SiDE Cal­viá Be­ach hat Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal die 2012 be­gon­nene Neu­po­si­tio­nie­rung des mal­lor­qui­ni­schen Ur­laubs­or­tes Ma­galuf ab­ge­schlos­sen.

    Lufthansa Group: Sieben neue Langstrecken im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group setzt den Aus­bau ih­res tou­ris­ti­schen Lang­stre­cken­an­ge­bots fort: Ab dem Som­mer­flug­plan 2020 war­ten gleich sie­ben neue Ziele ab Mün­chen und Frank­furt.

    ANA: Neue First und Business Class für die Boeing 777

    Be­reits seit sie­ben Jah­ren ar­bei­tet ANA an neuen Ka­bi­nen für die zwölf Boe­ing 777–300ER in der Flotte. Nun wird das erste neu aus­ge­stat­tete Flug­zeug am 2. Au­gust 2019 erst­mals nach Lon­don ab­he­ben.

    Dubai erhält bald einen der höchsten Infinity Pools der Welt

    Du­bai kann schon bald ein neues, atem­be­rau­ben­des Wahr­zei­chen be­grü­ßen: Der mehr als 240 Me­ter hohe „Palm Tower“ im Her­zen der künst­li­chen In­sel The Palm, Ju­mei­rah steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung.

    Rom: Polizisten vertreiben Touristen von der „Spanischen Treppe“

    Sol­che Sze­nen gab es auf der „Spa­ni­schen Treppe“ in Rom noch nie zu­vor: Po­li­zis­ten und Ord­nungs­hü­ter ver­trei­ben seit we­ni­gen Ta­gen alle Tou­ris­ten, die auf den be­rühm­ten Mar­mor­stu­fen sit­zen.