More

    Spanien: Das sollten Sie im Urlaub unbedingt beachten!

    Im­mer mehr ös­ter­rei­chi­sche Rei­sende ver­brin­gen ih­ren Ur­laub in Spa­nien. Das Land hat aber auch seine Ei­gen­hei­ten. Was man hier un­be­dingt tun und was man lie­ber las­sen sollte, hat der ÖAMTC in ei­ni­gen Tipps zu­sam­men­ge­stellt.

    Tickets für Sightseeing vorab buchen!

    Wer sich ei­nige der welt­be­rühm­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten in Spa­nien an­schauen möchte, darf den An­drang der Tou­ris­ten nicht un­ter­schät­zen. So ist bei­spiels­weise ein spon­ta­ner Be­such in der Ba­si­lika „Sagrada Fa­mi­lia“ in Bar­ce­lona heut­zu­tage kaum mög­lich. Die Ti­ckets für eine Be­sich­ti­gung soll­ten recht­zei­tig on­line ge­bucht wer­den. Dort ist auch eine be­stimmte Uhr­zeit für den Ein­lass ver­merkt, die es ein­zu­hal­ten gilt.

    Mietwagen vorab buchen!

    We­gen der Di­stanz ist das Flug­zeug für die Mehr­heit der Ös­ter­rei­cher das Ver­kehrs­mit­tel der Wahl für die An­reise nach Spa­nien – und dort neh­men dann viele ei­nen Miet­wa­gen. „Wenn man vor Ort ein Auto aus­lei­hen möchte, emp­fiehlt es sich, die­ses be­reits vorab zu bu­chen“, sagt ÖAMTC-Tou­­ris­­ti­ke­­rin Dag­mar Riedl: „Denn so las­sen sich die An­ge­bote in Ruhe ver­glei­chen. Bei ei­ner Bu­chung vor Ort kann es un­ter Um­stän­den zu Zeit­druck und Ver­stän­di­gungs­pro­ble­men kom­men.“

    Tempolimits beachten!

    In Spa­nien dür­fen alle Au­tos au­ßer­halb der Ort­schaf­ten ma­xi­mal 90 km/​​h fah­ren, auf den Schnell­stra­ßen 100 km/​​h und auf Au­to­bah­nen 120 km/​​h. „Ge­schwin­dig­keits­über­tre­tun­gen wer­den streng ge­ahn­det: Wer 20 km/​​h zu schnell fährt, muss mit ei­ner Strafe von mehr als 100 Euro rech­nen“, warnt die Ex­per­tin.

    e‑card mitnehmen und versichern!

    Auf der Rück­seite der e‑card be­fin­det sich die Eu­ro­päi­sche Kran­ken­ver­si­che­rungs­karte. Da­mit kön­nen me­di­zi­ni­sche Leis­tun­gen bei Ver­trags­ärz­ten und in öf­fent­li­chen Spi­tä­lern vor Ort be­an­sprucht wer­den. Nicht ge­deckt sind je­doch alle Be­hand­lun­gen in pri­va­ten Kran­ken­häu­sern oder auch eine even­tu­elle not­wen­dige Rück­ho­lung nach Ös­ter­reich. Es lohnt sich da­her, eine zu­sätz­li­che Ver­si­che­rung ab­zu­schlie­ßen, die der­ar­tige Leis­tun­gen ab­deckt.

    Nie beim Tanken telefonieren!

    „Et­was un­ge­wöhn­lich ist in Spa­nien die Re­ge­lung, dass man wäh­rend des Tan­kens aus Si­cher­heits­grün­den sämt­li­che elek­tri­schen und elek­tro­ma­gne­ti­schen Ge­räte – wie zum Bei­spiel das Mo­bil­te­le­fon, das Ra­dio und die Fahr­zeug­be­leuch­tung ab­schal­ten muss“, be­rich­tet Dag­mar Riedl. Wäh­rend der Fahrt te­le­fo­nie­ren ist in Spa­nien aus­schließ­lich mit Frei­sprech­ein­rich­tung er­laubt. An­dern­falls dro­hen min­des­tens 200 Euro Strafe.

    Warnweste immer griffbereit halten!

    „In Spa­nien re­gis­trierte Fahr­zeuge – also auch Miet­wa­gen – müs­sen mit ei­ner Warn­weste aus­ge­stat­tet sein“, weiß die Club­ex­per­tin: „Es ge­nügt al­ler­dings nicht, sie im Kof­fer­raum zu ver­stauen. Die Warn­weste muss griff­be­reit im Fahr­zeug­raum lie­gen.“ Hat man au­ßer­halb ei­ner Ort­schaft eine Panne oder gar ei­nen Un­fall, muss sie beim Ver­las­sen des Fahr­zeugs ver­pflich­tend ge­tra­gen wer­den – nicht nur auf Au­to­bah­nen. Wei­tere In­for­ma­tio­nen zu Spa­nien sind in der ÖAMTC Län­­der-Info zu fin­den.

    LETZTE ARTIKEL

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    Europas Kulturhauptstadt: So feiert Rijeka das Jahr 2020

    Mit ei­nem voll­ge­pack­ten Pro­gramm prä­sen­tiert sich Ri­jeka als „Eu­ro­pas Kul­tur­haupt­stadt 2020”. Zu den mehr als 1.000 Events wer­den rund vier Mil­lio­nen Be­su­cher aus al­ler Welt er­war­tet.

    Booking.com: Die 10 angesagtesten Reiseziele für das Jahr 2020

    Booking.com hat eine Liste der 10 an­ge­sag­tes­ten Rei­se­ziele für das Jahr 2020 er­stellt. Sie ver­spre­chen die Mög­lich­keit, Ge­heim­tipps zu ent­de­cken, ehe sie zu Tou­ris­ten-Hot­spots wer­den.

    Bären, Vampire und viel Kultur: Fünf Roadtrips durch Osteuropa

    Mit­tel­al­ter­li­che Städte, ro­man­ti­sche Dör­fer, un­be­rührte Wäl­der und alte Tra­di­tio­nen: Der Miet­wa­gen-Ex­perte Sunny Cars stellt die fünf schöns­ten Road­trips durch Ost­eu­ropa vor.

    Sparpaket: Austrian Airlines streicht die Flüge nach Miami

    Der Preis­kampf mit den Bil­lig­flie­gern am Flug­ha­fen Wien setzt Aus­trian Air­lines im­mer stär­ker zu. Die Flug­ge­sell­schaft will sich nun neu for­mie­ren und schnürt ein har­tes Spar­pa­ket.

    Baglioni Maldives: Italienisches Lebensgefühl auf den Malediven

    Ein Stück Ita­lien im In­di­schen Ozean ver­spricht das neue Baglioni Re­sort Mal­di­ves, das An­fang Ok­to­ber 2019 auf der idyl­li­schen In­sel Maagau im Dhaalu Atoll er­öff­net hat.

    „Wilma“ ist da: Lufthansa Group startet neues Boarding-System

    Die Luft­hansa Group führt ab 7. No­vem­ber ein neues Boar­ding-Sys­tem mit dem schö­nen Na­men „Wilma“ ein. Pas­sa­giere mit ei­nem Fens­ter­platz dür­fen künf­tig zu­erst ein­stei­gen.

    Malaysia: Neues Luxushotel im Weltkulturerbe George Town

    Mit­ten im UNESCO-Welt­kul­tur­erbe von Ge­orge Town – der Haupt­stadt der zu Ma­lay­sia ge­hö­ren­den In­sel Penang – er­öff­net im Ok­to­ber mit The Pres­tige ein höchst au­ßer­ge­wöhn­li­ches Lu­xus­ho­tel.

    Airport in Doha erhält einen riesigen Indoor-Tropengarten

    Qa­tar hat die Pläne für die zweite Aus­bau­stufe des Ha­mad In­ter­na­tio­nal Air­port in Doha vor­ge­stellt. High­light des Pro­jekt wird ein spek­ta­ku­lä­rer, 10.000 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­door-Tro­pen­gar­ten.

    SCHON GELESEN?

    „Suite Dreams“: Die schönsten Suiten der Kempinski Hotels

    Eine Suite ist nicht nur ein grö­ße­res Zim­mer im obers­ten Stock­werk ei­nes Ho­tels, son­dern ein Kon­zept, in dem viele As­pekte zu­sam­men­spie­len. Die schöns­ten Sui­ten der Kem­pin­ski Ho­tels zei­gen das deut­lich.

    Design Hotels: Zehn besondere Suiten rund um die Welt

    Sei es der Pan­ora­ma­blick oder der pri­vate Ja­cuzzi: Die Sui­ten der De­sign Ho­tels zei­gen oft ihre ganz ei­gene In­ter­pre­ta­tion von Lu­xus. Wir ha­ben zehn be­son­ders schöne Bei­spiele der Ver­ei­ni­gung aus­ge­wählt.

    Sechs weltberühmte Metropolen – vom Wasser aus erlebt

    Viele be­rühmte Me­tro­po­len der Welt lie­gen am Meer, an ei­nem Fluss oder See. Ein Boots­aus­flug bie­tet da eine ideale Ge­le­gen­heit für ei­nen Per­spek­ti­ven­wech­sel wäh­rend der Stadt­be­sich­ti­gung.

    Das versteckt sich unter den Hotelzimmern der Gäste

    Ehe­ma­lige Atom­bun­ker, Bier­fäs­ser und Gar­ten­häu­ser: In den Kel­lern so man­cher Ho­tels ver­birgt sich Über­ra­schen­des. Se­cret Es­capes lüf­tet die Ge­heim­nisse und stellt fünf au­ßer­ge­wöhn­li­che Ho­tel­kel­ler vor.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.

    The Show must go on: Das sind die Musical-Highlights 2019

    Tra­vel­cir­cus hat sich auf die Su­che nach den Mu­si­cal-High­lights 2019 in Eu­ropa ge­macht – von Come­backs wie „Falco” und „El­vis” bis zu span­nen­den Neu­hei­ten wie „Pretty Wo­man” oder „Mar­tin Lu­ther King”.