Auch nach dem Rückzug von Condor bleibt München mit der Dominikanischen Republik verbunden: Eurowings wird ab dem Sommer 2018 wöchentlich von der bayerischen Landeshauptstadt nach Punta Cana und Puerto Plata fliegen.

Der Erstflug von München nach Punta Cana ist am 4. Mai 2018 vorgesehen. Gleichzeitig reduziert Eurowings allerdings die Frequenz vom Flughafen Köln/Bonn von aktuell drei auf zwei Verbindungen pro Woche. Unter dem Strich bleibt die Kapazität also gleich, verteilt sich aber nun auf zwei deutsche Flughäfen.

(c) Tourist Board Dominikanische Republik

Von München nach Puerto Plata wird die Low-Cost-Airline der Lufthansa zum ersten Mal am 19. Juli 2018 abheben. Hier bleiben die zwei Flüge von Köln/Bonn auch weiterhin im Flugplan, sodass in den Norden der Dominikanischen Republik künftig tatsächlich eine zusätzliche Verbindung angeboten wird.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Gäste aus München künftig die Gelegenheit haben, mit Eurowings direkt in die schönen Regionen Punta Cana und Puerto Plata zu fliegen“, erklärt Petra Cruz, Europa-Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik: „Besonders Puerto Plata hat sich in den vergangenen Jahren touristisch stark entwickelt, was nicht zuletzt dem Kreuzfahrthafen Amber Cove, dem neuen Amphitheater und dem großzügigem Hotel-Angebot zu verdanken ist“.

Schweden: Tipps für ein Wochenende in Stockholm
Wildschönau eröffnet ersten Hängematten-Park Tirols