Auch nach dem Rückzug von Condor bleibt München mit der Domi­ni­ka­ni­schen Repu­blik verbunden: Euro­wings wird ab dem Sommer 2018 wöchent­lich von der baye­ri­schen Landes­haupt­stadt nach Punta Cana und Puerto Plata fliegen.

Der Erst­flug von München nach Punta Cana ist am 4. Mai 2018 vorge­sehen. Gleich­zeitig redu­ziert Euro­wings aller­dings die Frequenz vom Flug­hafen Köln/​Bonn von aktuell drei auf zwei Verbin­dungen pro Woche. Unter dem Strich bleibt die Kapa­zität also gleich, verteilt sich aber nun auf zwei deut­sche Flug­häfen.

(c) Tourist Board Domi­ni­ka­ni­sche Repu­blik

Von München nach Puerto Plata wird die Low-Cost-Airline der Luft­hansa zum ersten Mal am 19. Juli 2018 abheben. Hier bleiben die zwei Flüge von Köln/​Bonn auch weiterhin im Flug­plan, sodass in den Norden der Domi­ni­ka­ni­schen Repu­blik künftig tatsäch­lich eine zusätz­liche Verbin­dung ange­boten wird.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Gäste aus München künftig die Gele­gen­heit haben, mit Euro­wings direkt in die schönen Regionen Punta Cana und Puerto Plata zu fliegen“, erklärt Petra Cruz, Europa-Direk­torin des Tourist Boards der Domi­ni­ka­ni­schen Repu­blik: „Beson­ders Puerto Plata hat sich in den vergan­genen Jahren touris­tisch stark entwi­ckelt, was nicht zuletzt dem Kreuz­fahrt­hafen Amber Cove, dem neuen Amphi­theater und dem groß­zü­gigem Hotel-Angebot zu verdanken ist“.