Thai Airways kehrt nach mehr als 20 Jahren auf den Flughafen Wien zurück: Schon ab 16. November 2017 wird die österreichische Hauptstadt viermal pro Woche nonstop mit Bangkok verbunden.

Die Strecke wird immer am Montag, Donnerstag, Samstag und Sonntag mit einer Boeing 777-200ER bedient, die über 292 Sitze verfügt – davon 30 in der Business Class und 262 in der Economy Class.

Boeing 777-200ER (c) Thai Airways International

Der Flug TG937 verlässt dabei den Flughafen Wien um 13.30 Uhr und landet am nächsten Morgen um 05.20 Uhr in der Hauptstadt Thailands. Der Rückflug TG936 hebt um 01.30 Uhr am Suvarnabhumi Airport ab und erreicht Wien um 07.00 Uhr morgens.

Thai Airways wollte eigentlich schon im Herbst 2013 eine neue Verbindung zwischen Wien und Bangkok mit drei Flügen pro Woche aufnehmen, musste sie dann aber drei Monate vor dem Start wieder absagen und auf unbestimmte Zeit verschieben. Der Grund waren damals Probleme mit den Airbus A380, sodass die für Wien eingeplante Boeing 777 auf anderen Strecken als Ersatz benötigt wurde.

„Wir schätzen das Potenzial aus Mitteleuropa und insbesondere dem österreichischen Markt sehr positiv ein und sind froh, mit dem Flughafen Wien einen Partner zu haben, der uns bei unserer Streckenpolitik umfassend unterstützt“, erklärt Jesada Chandrema, seit Anfang des Jahres Regional Director Europe von Thai Airways, nun in einer Aussendung.

Am Drehkreuz in Bangkok bietet Thai Airways zahlreiche Verbindungen mit optimalen Umsteigezeiten zu den Urlaubsparadiesen innerhalb Thailands und zu zahlreichen Destinationen in Asien, Australien sowie Neuseeland. Tickets für den Hin- und Rückflug zwischen Wien und Bangkok sollen in Kürze schon ab 550 Euro inklusive Steuern und Gebühren buchbar sein.

Steiermark: Die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten
Geheimtipp auf Bali: Boutique-Hotel am Vulkanstrand