Thai Airways kehrt nach mehr als 20 Jahren auf den Flug­hafen Wien zurück: Schon ab 16. November 2017 wird die öster­rei­chi­sche Haupt­stadt viermal pro Woche nonstop mit Bangkok verbunden.

Die Strecke wird immer am Montag, Donnerstag, Samstag und Sonntag mit einer Boeing 777–200ER bedient, die über 292 Sitze verfügt – davon 30 in der Busi­ness Class und 262 in der Economy Class.

Boeing 777–200ER (c) Thai Airways Inter­na­tional

Der Flug TG937 verlässt dabei den Flug­hafen Wien um 13.30 Uhr und landet am nächsten Morgen um 05.20 Uhr in der Haupt­stadt Thai­lands. Der Rück­flug TG936 hebt um 01.30 Uhr am Suvarn­ab­humi Airport ab und erreicht Wien um 07.00 Uhr morgens.

Thai Airways wollte eigent­lich schon im Herbst 2013 eine neue Verbin­dung zwischen Wien und Bangkok mit drei Flügen pro Woche aufnehmen, musste sie dann aber drei Monate vor dem Start wieder absagen und auf unbe­stimmte Zeit verschieben. Der Grund waren damals Probleme mit den Airbus A380, sodass die für Wien einge­plante Boeing 777 auf anderen Stre­cken als Ersatz benö­tigt wurde.

„Wir schätzen das Poten­zial aus Mittel­eu­ropa und insbe­son­dere dem öster­rei­chi­schen Markt sehr positiv ein und sind froh, mit dem Flug­hafen Wien einen Partner zu haben, der uns bei unserer Stre­cken­po­litik umfas­send unter­stützt“, erklärt Jesada Chand­rema, seit Anfang des Jahres Regional Director Europe von Thai Airways, nun in einer Aussen­dung.

Am Dreh­kreuz in Bangkok bietet Thai Airways zahl­reiche Verbin­dungen mit opti­malen Umstei­ge­zeiten zu den Urlaubs­pa­ra­diesen inner­halb Thai­lands und zu zahl­rei­chen Desti­na­tionen in Asien, Austra­lien sowie Neusee­land. Tickets für den Hin- und Rück­flug zwischen Wien und Bangkok sollen in Kürze schon ab 550 Euro inklu­sive Steuern und Gebühren buchbar sein.