Mit dem smartline Eriyadu auf den Malediven hat Thomas Cook im Sommer 2017 das erste Haus der konzerneigenen Hotelmarke auf der Fernstrecke eröffnet. Das zweite geht nun am 1. November 2017 in Ras Al Khaimah an den Start.

Das neue smartline Ras Al Khaimah Beach Resort liegt direkt am Meer und richtet sich mit seinem All-Inclusive-Konzept vor allem an Familien, Paare und Singles, die Wert auf ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis legen. Natürlich erwartet die Gäste auch hier das für die Marke typische farbenfrohe Design.

smartline Ras Al Khaimah Beach Resort (c) Thomas Cook

Nur eine gute Stunde vom Dubai International Airport entfernt, stehen insgesamt 253 Chalets in einer großen Gartenanlage, ein 700 Meter langer Privatstrand, drei Pools, vier Bars, ein Coffee Shop und ein Restaurant bereit. Dazu kommen ein Spa mit Sauna und Jacuzzi, ein Fitness-Center, Tennisplätze und verschiedenstee Wassersportmöglichkeiten. Shopping-Fans nutzen den kostenlosen Hotel-Shuttle zur Ras Al Khaimah Mall.

Das Emirat Ras Al Khaimah etabliert sich immer mehr als Alternative für Reisende, die Dubai mit einem Strandurlaub kombinieren wollen. Wer Lokalkolorit sucht, nimmt beispielsweise ein Bad in den heißen Schwefelquellen von Khatt Springs, besucht Dattelfarmen, ein Kamelrennen oder den Dromedar-Markt, begibt sich auf eine Jeeptour zum höchsten Gipfel der Emirate im Hadschar-Gebirge oder bummelt durch die Gassen im alten Ortskern von Ras Al Khaimah Stadt.

Preisbeispiel:

smartline Ras Al Khaimah Beach Resort: Sechs Übernachtungen im Standard-Chalet mit All Inclusive, Flug und Transfers ab 988 Euro pro Person (beispielsweise ab Wien mit Emirates) – exklusiv buchbar über Neckermann Reisen

Seychellen: Einheimische verraten ihre Geheimtipps
Air Berlin startet mit mehr USA-Flügen in den Winter