Es macht Spaß und nebenbei wird man auch noch fit: Radfahren liegt voll im Trend. An den schönsten Radrouten in Öster­reich liegen gleich mehrere Mitglieder der Hotel­ver­ei­nigung „Schloss­hotels & Herren­häuser“. Wir empfehlen drei Reise­ziele, die man als Radfahrer einmal erleben sollte.

Ehemaliges Kloster direkt an der Donau
(c) Hotel Richard Löwenherz /​ Dürnstein

Der Donau­radweg ist einer der belieb­testen Radwege Öster­reichs. Großteils entlang beider Ufer ausgebaut, bietet er viel Abwechslung und schöne Aussichten auf bewaldete Ufer, fruchtbare Ebenen, Auland­schaften, tradi­ti­ons­reiche Weinbau­ge­biete und Städte.

Das Hotel Richard Löwenherz ist in einem ehema­ligen Kloster der Clarissen in Dürnstein unter­ge­bracht und liegt direkt am Donau­radweg in der schönen Wachau. Beim Package „Radeln, Rasten, Wachau genießen“ sind die Fahrräder, ein Picknick und eine Wander­karte inklusive. Nach dem Radausflug winken tradi­tio­nelle Köstlich­keiten auf der Restaurant-Terrasse über der Donau oder Entspannung im idylli­schen Kloster­garten mit beheiztem Pool. www.schlosshotels.co.at/loewenherz

Kuscheliger Rückzugsort an der Drau
Stras­serwirt Herren­ansitz zu Tirol (c) Alois Bergmann

Der Drauradweg führt vom italie­ni­schen Toblach über Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowenien und verläuft dabei großteils direkt entlang der Drau. Unterwegs warten nicht nur viele Sehens­wür­dig­keiten, sondern auch so mancher Badesee in unmit­tel­barer Nähe des Radwegs.

Der Herren­ansitz Stras­serwirt in Osttirol ist nur rund 100 Meter vom Drauradweg entfernt. Von hier kann man talab­wärts eine Tages­etappe nach Lienz unter­nehmen – oder man fährt von Strassen aus in Richtung Südtirol durch das Pustertal nach Westen. Imposant ist die fast unberührte Landschaft in jedem Fall. Der Stras­serwirt präsen­tiert sich als Refugium zum Wohlfühlen mit Wellness-Oase, „Lyrischem Garten“ und feiner Tiroler Kulinarik, für die Haubenkoch Werner Gander verant­wortlich zeichnet. www.schlosshotels.co.at/strasserwirt

Genussradeln und E-Bike in Salzburg
(c) Roman­tik­hotel Gmachl /​ Elixhausen

Ob man nun gemütlich entlang der Salzach radelt und die barocke Altstadt entdeckt, über die roman­tische Hellbrunner Allee zu den weltbe­rühmten Wasser­spielen radelt die Strecke der Rad-WM 2006 erkundet oder auf dem Tauern­radweg bis Krimml fährt: In der Mozart­stadt Salzburg mit ihrem perfekt ausge­bauten Radwe­genetz bleiben kaum Wünsche offen.

Das Romantik Hotel Gmachl in Elixhausen bietet neben Fahrrädern auch E-Bikes und Rennräder zum Ausleihen. Wer es sportlich angehen möchte, erkundet mit Gastgeber Fritz Hirnböck die schönsten Rennrad­strecken der Umgebung. Die Rad-WM-Strecke verlief 2006 übrigens direkt am Hotel vorbei. Das Gmachl beher­bergte damals die Radteams von Öster­reich und aus Schweden. www.schlosshotels.co.at/gmachl

Wer lieber direkt in der Stadt wohnt, um gemütlich durch Salzburg zu radeln, findet auch bei zwei weiteren Mitgliedern der „Schloss­hotels & Herren­häuser“ – im gemüt­lichen Hotel & Villa Auersperg und im herrschaft­lichen Hotel Schloss Leopoldskron – Fahrräder zum Ausborgen. www.schlosshotels.co.at/auersperg /​ www.schlosshotels.co.at/leopoldskron. Nähere Infos zu den „Schloss­hotels & Herren­häusern“ sind auf www.schlosshotels.co.at zu finden. Hier kann auch der Schloss­hotel-Katalog und kostenlos bestellt werden.

(c) Hotel Villa Auersperg /​ Salzburg
(c) Hotel Schloss Leopoldskron /​ Salzburg

.

Design Hotels: Sieben neue Mitglieder in Europa
Costa Rica: Wenn die Wale und Delfine tanzen…