Es macht Spaß und nebenbei wird man auch noch fit: Radfahren liegt voll im Trend. An den schönsten Radrouten in Öster­reich liegen gleich mehrere Mitglieder der Hotel­ver­ei­ni­gung „Schloss­ho­tels & Herren­häuser“. Wir empfehlen drei Reise­ziele, die man als Radfahrer einmal erleben sollte.

Ehemaliges Kloster direkt an der Donau
(c) Hotel Richard Löwen­herz /​ Dürn­stein

Der Donau­radweg ist einer der belieb­testen Radwege Öster­reichs. Groß­teils entlang beider Ufer ausge­baut, bietet er viel Abwechs­lung und schöne Aussichten auf bewal­dete Ufer, frucht­bare Ebenen, Auland­schaften, tradi­ti­ons­reiche Wein­bau­ge­biete und Städte.

Das Hotel Richard Löwen­herz ist in einem ehema­ligen Kloster der Clarissen in Dürn­stein unter­ge­bracht und liegt direkt am Donau­radweg in der schönen Wachau. Beim Package „Radeln, Rasten, Wachau genießen“ sind die Fahr­räder, ein Pick­nick und eine Wander­karte inklu­sive. Nach dem Radaus­flug winken tradi­tio­nelle Köst­lich­keiten auf der Restau­rant-Terrasse über der Donau oder Entspan­nung im idyl­li­schen Klos­ter­garten mit beheiztem Pool. www.schlosshotels.co.at/loewenherz

Kuscheliger Rückzugsort an der Drau
Stras­ser­wirt Herren­an­sitz zu Tirol (c) Alois Berg­mann

Der Drau­radweg führt vom italie­ni­schen Toblach über Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowe­nien und verläuft dabei groß­teils direkt entlang der Drau. Unter­wegs warten nicht nur viele Sehens­wür­dig­keiten, sondern auch so mancher Badesee in unmit­tel­barer Nähe des Radwegs.

Der Herren­an­sitz Stras­ser­wirt in Osttirol ist nur rund 100 Meter vom Drau­radweg entfernt. Von hier kann man talab­wärts eine Tages­etappe nach Lienz unter­nehmen – oder man fährt von Strassen aus in Rich­tung Südtirol durch das Pustertal nach Westen. Impo­sant ist die fast unbe­rührte Land­schaft in jedem Fall. Der Stras­ser­wirt präsen­tiert sich als Refu­gium zum Wohl­fühlen mit Well­ness-Oase, „Lyri­schem Garten“ und feiner Tiroler Kuli­narik, für die Hauben­koch Werner Gander verant­wort­lich zeichnet. www.schlosshotels.co.at/strasserwirt

Genussradeln und E-Bike in Salzburg
(c) Roman­tik­hotel Gmachl /​ Elix­hausen

Ob man nun gemüt­lich entlang der Salzach radelt und die barocke Altstadt entdeckt, über die roman­ti­sche Hell­brunner Allee zu den welt­be­rühmten Wasser­spielen radelt die Strecke der Rad-WM 2006 erkundet oder auf dem Tauern­radweg bis Krimml fährt: In der Mozart­stadt Salz­burg mit ihrem perfekt ausge­bauten Radwe­ge­netz bleiben kaum Wünsche offen.

Das Romantik Hotel Gmachl in Elix­hausen bietet neben Fahr­rä­dern auch E-Bikes und Renn­räder zum Ausleihen. Wer es sport­lich angehen möchte, erkundet mit Gast­geber Fritz Hirn­böck die schönsten Renn­rad­stre­cken der Umge­bung. Die Rad-WM-Strecke verlief 2006 übri­gens direkt am Hotel vorbei. Das Gmachl beher­bergte damals die Radteams von Öster­reich und aus Schweden. www.schlosshotels.co.at/gmachl

Wer lieber direkt in der Stadt wohnt, um gemüt­lich durch Salz­burg zu radeln, findet auch bei zwei weiteren Mitglie­dern der „Schloss­ho­tels & Herren­häuser“ – im gemüt­li­chen Hotel & Villa Auer­sperg und im herr­schaft­li­chen Hotel Schloss Leopolds­kron – Fahr­räder zum Ausborgen. www.schlosshotels.co.at/auersperg /​ www.schlosshotels.co.at/leopoldskron. Nähere Infos zu den „Schloss­ho­tels & Herren­häu­sern“ sind auf www.schlosshotels.co.at zu finden. Hier kann auch der Schloss­hotel-Katalog und kostenlos bestellt werden.

(c) Hotel Villa Auer­sperg /​ Salz­burg
(c) Hotel Schloss Leopolds­kron /​ Salz­burg

.