Nur Flug­ti­ckets verkaufen war gestern. Immer mehr Flug­ge­sell­schaften bieten auf ihren Webseiten auch klas­si­sche Pauschal­reisen an. Das Magazin „Clever reisen!“ machte den Test: Wie gut sind die Ange­bote? Und worauf müssen die Urlauber bei der Buchung achten?

Wichtig für die Kunden ist vor allem ein Punkt: Luft­hansa, Ryanair & Co kombi­nieren ihre Flüge tages­ak­tuell mit Trans­fers und Hotels zu Pauschal­pa­keten für Bade- und Städ­te­ziele. Sie tun das aber nicht in Eigen­regie, sondern greifen auf spezia­li­sierte Veran­stalter wie HLX Touristik, Hote­lopia oder Tropo zurück.

(c) Clever reisen!

Verkauft wird dann zwar unter Marken wie „Luft­hansa Holi­days“, „Ryanair Holi­days“ oder „Air Berlin Holi­days“. Recht­li­cher Vertrags­partner für den Kunden ist aber immer der Veran­stalter und nicht die Airline. Das gilt auch bei Rekla­ma­tionen.

Die Auswahl an Reise­zielen ist groß, da sich einige der Airlines nicht auf das eigene Stre­cken­netz beschränken. Beson­ders viel­fältig fällt das Angebot bei „Air Berlin Holi­days“ aus, wo gleich 16 Partner-Airlines mit im Spiel sind. „Luft­hansa Holi­days“ greift wiederum zusätz­lich auf die konzern­ei­genen Flüge von SWISS, Euro­wings und SunEx­press zurück.

Ryanair, Easyjet, SunEx­press und Euro­wings bieten nur das eigene Stre­cken­netz an. Die Hotel­aus­wahl ist aber bei allen Airlines mehr als ausbau­fähig, wenn man sie mit dem Programm der klas­si­schen Reise­ver­an­stalter im deutsch­spra­chigen Raum vergleicht. So bietet zum Beispiel „Euro­wings Holi­days“ auf der beliebten grie­chi­schen Insel Kreta 130 Hotels an – bei TUI sind es mehr als 490 Häuser.

Im Preis­ver­gleich mit den führenden Reise­ver­an­stal­tern konnten laut „Clever reisen!“ vor allem Easyjet, Air Berlin, SunEx­press und Ryanair über­zeugen. Bei den Stich­proben des Maga­zins waren deren Ange­bote in der Spitze um bis zu 200 Euro güns­tiger. Bis zu 120 Euro teurer waren dagegen die Pauschal­reisen bei Luft­hansa und Euro­wings.

Die Buchung auf den Inter­net­seiten ist gene­rell einfach. Sonder­leis­tungen wie Gepäck und Rail & Fly können auf den meisten Airline-Portalen bequem dazu gebucht werden. Mehr über den Test ist in der neuen Ausgabe 3/​17 von „Clever reisen!“ zu lesen. Sie kann auf www.clever-reisen-magazin.de um 4,99 Euro als E-Paper erworben werden.