Frankreich: Beachcomber erobert die Côte d’Azur

Die Be­ach­com­ber Ho­tels & Re­sorts aus Mau­ri­tius ha­ben das erste Haus in Eu­ropa über­nom­men: Das Be­ach­com­ber French Ri­viera Re­sort & Spa liegt nahe An­ti­bes zwi­schen Nizza und Can­nes und wird als Fran­chise be­trie­ben.

Rund 20 Mi­nu­ten Fahr­zeit von Can­nes und vom Flug­ha­fen in Nizza ent­fernt, ver­fügt das Ho­tel über ins­ge­samt 155 Zim­mer mit Bal­kon, zwei Swim­ming­pools, ein Re­stau­rant, ein 700 Qua­drat­me­ter gro­ßes Spa so­wie ei­nen Fit­ness­raum und ist ein Teil des gut 13 Hektar gro­ßen Mou­ra­to­glou Re­sorts, zu dem auch die Mou­ra­to­glou Ten­nis Aca­demy und der Mou­ra­to­glou Coun­try Club ge­hö­ren.

Be­ach­com­ber French Ri­viera Re­sort & Spa (c) Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels
Be­ach­com­ber French Ri­viera Re­sort & Spa (c) Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels

Die Mou­ra­to­glou Ten­nis Aca­demy wird vom be­kann­ten Ten­nis­coach Pa­trick Mou­ra­to­glou ge­lei­tet, der auch Se­rena Wil­liams trai­niert, und bie­tet mo­dernste Sport-In­fra­struk­tur, die den Ho­tel­gäs­ten eben­falls zur Ver­fü­gung steht: 34 Ten­nis­plätze (da­von acht über­dacht), ei­nen Fit­ness­be­reich, eine Mul­tis­port­zone für Bas­ket­ball, Fuß­ball und Vol­ley­ball, Car­dio-Sta­tio­nen, ei­nen In­door- und ein Out­door-Pool so­wie ein Ärz­te­zen­trum.

Die Re­gion ist au­ßer­dem be­kannt für ihre Golf­plätze – und wer gerne das fran­zö­si­sche Strand­le­ben ge­nie­ßen möchte, kann das bei­spiels­weise im nur zehn Mi­nu­ten ent­fern­ten „La Siesta Be­ach Club“ in An­ti­bes tun.

Nicht zu­letzt liegt das neue Be­ach­com­ber Ho­tel im Her­zen des So­phia An­ti­po­lis Busi­ness Cen­ters und ist so­mit ideal für Ge­schäfts- und MICE-Kun­den. Elf va­ria­ble Ta­gungs­räume bie­ten auf rund 800 Qua­drat­me­tern Platz für Se­mi­nare, Ta­gun­gen und Emp­fänge für bis zu 400 Per­so­nen. Der ein­zige Ho­tel-Hub­schrau­ber­lan­de­platz in der Re­gion kann auch für pri­vate Trans­fers ge­nutzt wer­den.