More

    TripAdvisor: Die zehn schönsten Strände in Europa

    An wel­chen Strand in Eu­ropa soll der Ba­de­ur­laub im kom­men­den Som­mer füh­ren? In der in­ter­na­tio­na­len Tri­­pA­d­vi­­sor-Com­­mu­nity sind vor al­lem die Strände auf den Ba­lea­ren, in Grie­chen­land und im Bas­ken­land be­liebt.

    Das zei­gen je­den­falls die Ge­win­ner der „Tra­vel­lers‘ Choice Awards“ für Strände. Welt­weit ha­ben 343 Plätze am Meer diese Aus­zeich­nung auf der Grund­lage von Mil­lio­nen von Tri­­pA­d­vi­­sor-Be­wer­­tun­­gen er­hal­ten. Wir ha­ben hier die Top 10 in Eu­ropa her­aus­ge­sucht.

    La Concha /​​ San Sebastian – Spanien

    Son­nen­ba­den und schlem­men lässt es sich wun­der­bar im Bas­ken­land – be­son­ders in San Se­bas­tian: Der 1,5 Ki­lo­me­ter lange, mu­schel­för­mige Stadt­strand ganz im Nor­den Spa­ni­ens hat eine Flä­che von mehr als 54.000 Qua­drat­me­tern. Ein­ge­rahmt wird diese „Bil­­der­buch-Bucht“ von den Fels­mas­si­ven des Monte Igueldo und des Monte Ur­gull. „Ob man nun ein am­bi­tio­nier­ter Schwim­mer ist, mit Kin­dern mal ge­fahr­los im At­lan­tik her­um­tol­len möchte oder ein­fach nur in der fla­chen Bran­dung spa­zie­ren ge­hen will: Die Con­cha ist die rich­tige Wahl!“, meint ein Tri­­pA­d­vi­­sor-User. Um sich zwi­schen dem Ba­den im doch ziem­lich küh­len At­lan­tik zu stär­ken, kön­nen sich die Rei­sen­den durch die vie­len Pin­txos-Bars pro­bie­ren. Eine Tour mit Pa­ella und Wein kann man ab 98 Euro auf Tri­pAd­vi­sor bu­chen. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 207 Euro pro Nacht.

    Elafonissi /​​ Kreta – Griechenland

    „Ba­los und Ela­fo­nissi sollte man ge­se­hen ha­ben: Die­ses Was­ser und die­ser Sand! Herr­lich! Je­der Zeit würde ich wie­der hin“, schwärmt ein Be­su­cher auf Tri­pAd­vi­sor. Al­ler­dings muss man durch das fla­che Was­ser wa­ten, um den Strand mit den ro­ten Ko­ral­len­spu­ren auf der Was­ser­ober­flä­che zu er­rei­chen. Er liegt auf der klei­nen „Hirsch-In­­­sel“, die auch mit ei­nem Na­tur­schutz­ge­biet und ei­nem Lehr­pfad mit ver­schie­de­nen Pflan­zen auf­war­tet. Ge­schäfte gibt es nicht. Wer mehr als Meer se­hen will, sollte ei­nen Ab­ste­cher zum klei­nen wei­ßen Klos­ter un­ter­neh­men. Der Le­gende nach sol­len sich die Trep­pen bei je­dem, der diese mit rei­nem Ge­wis­sen be­tritt, in Gold ver­wan­deln. Wer von Cha­nia aus die In­sel und das Klos­ter bei ei­nem Ta­ges­aus­flug be­su­chen möchte, kann eine Tour ab 52 Euro bu­chen. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 62 Euro pro Nacht.

    La Cote des Basques /​​ Biarritz – Frankreich

    Die­ser Strand an der wil­den Küs­ten­re­gion des fran­zö­si­schen Bas­ken­lan­des ist be­reits seit den 1960er-Jah­­ren be­son­ders un­ter Sur­fern be­liebt, denn hier kann man das ganze Jahr über auf der Welle rei­ten. Den Ein­fluss des Mee­res kön­nen die Rei­sen­den in der gan­zen Stadt spü­ren. So sind die Wahr­zei­chen von Biar­ritz der Leucht­turm und das „Ro­cher de la Vierge“ – ein vom Was­ser um­schlos­se­nes Fel­sen­riff, auf dem eine weiße Ma­donna-Sta­­tue mit Kind steht. „Surf Hot Spot in Eu­ropa. Äh­nelt zur Surf-Sai­­son sehr dem Ka­li­for­nien der 1960er ent­lang von Re­dondo Be­ach. Cool!” Zwei auf ei­nen Streich: Wer we­nig Zeit hat, kann Biar­ritz und San Se­bas­tian in ei­ner Ta­ges­tour ab 85 Euro auf Tri­pAd­vi­sor ent­de­cken. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 212 Euro pro Nacht.

    Fig Tree Bay /​​ Zypern

    Be­son­ders Fa­mi­lien mit Kin­dern sind an die­sem gold­gel­ben Sand­strand im Nord­os­ten von Zy­pern gut auf­ge­ho­ben – um­ge­ben von Fei­gen­bäu­men und Wind­müh­len. „Im glas­kla­ren, sehr ru­hi­gen Was­ser kann auch sehr gut ge­schnor­chelt wer­den – und wenn man Glück hat, be­geg­net ei­nem eine Schild­kröte“, be­rich­tet ein User auf Tri­pAd­vi­sor. Für den Tauch- oder Schnor­chel­aus­flug emp­feh­len Rei­sende oft Dra­gon Di­vers. Au­ßer­dem lädt der Strand zu abend­li­chen Spa­zier­gän­gen ein, die man mit ei­nem Drink in ei­ner der na­hen Re­stau­rants oder Bars aus­klin­gen lässt. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 208 Euro pro Nacht.

    Spiaggia dei Conigli /​​ Lampedusa – Italien

    Auf ei­nem klei­nen, un­be­wohn­ten Ei­land in ei­nem Na­tur­schutz­ge­biet vor der ita­lie­ni­schen In­sel Lam­pe­dusa liegt die­ser Strand, der we­gen sei­nes tür­kis­far­be­nen Was­sers oft mit der Ka­ri­bik ver­gli­chen wird. „Keine Frage. Man sieht die Fo­tos über­all und es ist tat­säch­lich ein sehr schö­ner Strand. Die Be­nut­zung ist an be­stimmte Öff­nungs­zei­ten ge­bun­den, weil hier die Schild­krö­ten ihre Eier ab­le­gen. Kann man sich auch in der In­sel­sta­tion am Fähr­ha­fen an­schauen“, so ein User auf Tri­pAd­vi­sor. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 216 Euro pro Nacht.

    Playa de Ses Illetes /​​ Formentera – Spanien

    Auf der klei­nen Ba­­le­a­­ren-In­­­sel Form­en­tera lockt die­ser 23 Ki­lo­me­ter lange „Traum-Strand wie in der Ka­ri­bik“ mit fei­nem Sand und tür­kis­blauem Was­ser. Er­rei­chen kann man ihn am bes­ten mit dem Fahr­rad oder zu Fuß. Einst ha­ben sich Hip­pies auf der In­sel an die­sem Ort an­ge­sie­delt, die heute noch das Stadt- und Strand­bild mit ei­nem Markt prä­gen. Tipp ei­nes Users: „Für halb­wegs sport­li­che Men­schen ist die An­reise mit dem Rad kein Pro­blem und im Ge­gen­satz zu den Rol­­ler- und Au­to­fah­rern zahlt man keine Ge­büh­ren.“ Wem es zu Fuß zu heiß ist, kann aber ei­nen Rol­ler ab 28 Euro auf Tri­pAd­vi­sor mie­ten. Ho­tel­preise vor Ort im Durch­schnitt: 331 Euro pro Nacht.

    Balos /​​ Kreta – Griechenland

    Die Bucht von Ba­los liegt an der West­seite Kre­tas auf Gram­vousa – ei­ner un­be­wohn­ten Halb­in­sel mit ei­ner ehe­ma­li­gen Pi­ra­ten­fes­tung. Der La­gu­nen­strand lockt Ba­de­ur­lau­ber mit fei­nem, wei­ßem Mu­­schel- und Ko­ral­len­sand. Das Was­ser ist glas­klar und seicht, wes­halb sich der Strand auch gut für Fa­mi­lien mit Kin­dern eig­net. Am ein­fachs­ten er­reicht man die La­gune von Ba­los per Schiff oder mit dem Miet­wa­gen. „Ein Ka­ri­bikt­raum in Eu­ropa”, fasst es ein User auf Tri­pAd­vi­sor zu­sam­men. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 70 Euro pro Nacht.

    Kleftiko /​​ Milos – Griechenland

    Fast weiße Fels­for­ma­tio­nen, sma­ragd­grü­nes Was­ser und Pi­ra­ten­höh­len: Da­für steht die grie­chi­sche In­sel Mi­los, auf der einst die die „Ve­nus von Mi­los“ ge­fun­den wurde, die heute im Lou­vre aus­ge­stellt ist. Der Kle­f­­tiko-Strand zählt zu den schöns­ten der Ky­kla­den und ist am bes­ten mit dem Boot ab Ada­mos und ab Ki­pos oder bei ei­ner Wan­de­rung er­reich­bar. „Klef­tiko ist ei­gent­lich kein Strand, son­dern eine An­samm­lung von Fel­sen und Höh­len. Ab­so­lut se­hens­wert. Op­ti­mal nur vom Boot aus. Dazu am bes­ten noch mit ei­nem klei­nen Boot durch die Grot­ten fah­ren. Tol­les Was­ser. Schnor­cheln ist klasse. Nicht ver­pas­sen”. Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 114 Euro pro Nacht.

    Weymouth Beach /​​ England

    Die Küs­ten­stadt Wey­mouth in der süd­west­eng­li­schen Graf­schaft Dor­set gilt als ei­ner der äl­tes­ten Tou­ris­ten­orte in Eng­land und lockt Ein­hei­mi­sche wie Rei­sende mit ei­nem lan­gen Sand­strand und mil­dem Klima an. Zahl­rei­che Sport­events fin­den hier statt, wie etwa die Be­ach Vol­ley­ball Clas­sic. „Der gold­gelbe Strand von Wey­mouth ist ist flach und breit und mit ei­nem ge­schwun­ge­nen Sand­bo­den zu ver­glei­chen. Im Som­mer mit vie­len At­trak­tio­nen wie Sand­skulp­tu­ren, Tram­­po­­line-Sprin­gen und ei­nem klei­nen Ver­gnü­gungs­park für Kin­der und Kas­perl­thea­ter – wie in fast je­dem eng­li­schen Ba­de­ort.” Ho­tel­preise im Durch­schnitt: 122 Euro pro Nacht.

    Playa de Muro /​​ Mallorca – Spanien

    Mit ei­ner Länge von sechs Ki­lo­me­tern zählt die Playa de Muro zwi­schen den Or­ten Port de Al­cú­dia und Can Pi­caf­ort zu den längs­ten Strän­den auf Mal­lorca und mit sei­nem leich­ten Wel­len­gang und dem hel­len Sand gut für Kin­der eig­net. „Ein herr­li­cher Strand für lange Strand­spa­zier­gänge oder ein­fach nur zum Sonne tan­ken. Der seichte Ein­stieg ins Meer ist für Kin­der und Se­nio­ren be­son­ders ge­eig­net. Über­all hat man die Mög­lich­keit, et­was zum Trin­ken und Es­sen zu kau­fen.” Ho­tel­preise  im Durch­schnitt: 240 Euro pro Nacht.

    Die „Tra­vel­lers’ Choice Awards” für Strände ba­sie­ren auf der Qua­li­tät und der Quan­ti­tät der Be­wer­tun­gen und Ra­tings der Rei­sen­den auf Tri­pAd­vi­sor im Zeit­raum ei­nes Jah­res. Die hier ge­nann­ten Über­nach­tungs­ra­ten ba­sie­ren auf Tri­­pA­d­vi­­sor-Preis­da­­ten für den Zeit­raum von 1. Jän­ner bis 31. De­zem­ber 2016 – er­mit­telt von Bu­chungs­part­nern in­klu­sive OTAs und Ho­tel­part­nern.

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Achtung, Touristenfalle: Tipps für berühmte Sehenswürdigkeiten

    Die Vor­freude auf be­rühmte Se­hens­wür­dig­kei­ten ist meist groß – und die Ent­täu­schung manch­mal ebenso, wenn man dann end­lich vor Ort ist und auf Men­schen­mas­sen und hor­rende Preise trifft.

    Agent 007: Die Top 10 der Luxushotels von James Bond

    tri­vago hat zehn Häu­ser zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen die Gäste auf den Spu­ren von Agent 007 wan­deln und ihre Mar­ti­nis „ge­schüt­telt, nicht ge­rührt“ trin­ken kön­nen – von Me­xiko über Ve­ne­dig bis In­dien.

    Romantische Kuschel-Hotels: Das sind die Top 10 der Österreicher

    weekend4two hat zu sei­nem zehn­jäh­ri­gen Ju­bi­läum erst­mals die zehn be­lieb­tes­ten Ar­ran­ge­ments der Ös­ter­rei­cher für eine ro­man­ti­sche Aus­zeit zu zweit mit dem „Ku­schel-Award” aus­ge­zeich­net.

    Urlaub fernab der Massen: Die beliebtesten Hideways der Welt

    Ho­tels in to­ta­ler Ab­ge­schie­den­heit wer­den im­mer be­lieb­ter. Hotels.com hat da­her bei den „Loved by Guests Awards“ die neue Ka­te­go­rie „Hi­dea­way-Ho­tels“ ein­ge­führt. Wir stel­len die neun Preis­trä­ger vor.

    Die zehn kuriosesten Denkmäler und Museen in Europa

    Mu­seen für Brat­würste, ein Brun­nen für ei­nen Kin­der­fres­ser und ein Denk­mal für ei­nen Mops: Der Mo­bi­li­täts­an­bie­ter Flix­Mo­bi­lity stellt die ku­rio­ses­ten Denk­mä­ler und Mu­seen in Eu­ropa vor.

    Sechs außergewöhnliche Jobs in den Hotels dieser Welt

    Ne­ben dem Stan­dard-Per­so­nal ru­fen man­che Ho­tels auch un­ge­wöhn­li­che Ser­vices ins Le­ben. Se­cret Es­capes stellt sechs nicht all­täg­li­che Jobs vor – vom In­sta­gram-But­ler bis zum Sei­fen-Con­cierge.