Marriott International hat mit dem Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham den ersten Standort der Hotelkette in Kenia eröffnet. Das Hotel verfügt über 96 Zimmer, ein Fitnesscenter, mehrere Konferenzräume und schnelles WLAN.

Zu den absoluten Highlights gehören der Rooftop-Pool und das Rooftop-Restaurant, die weite Ausblicke über Nairobi bieten, sowie die Bar und Lounge, in denen man unzählige Biersorten aus dem „Best Brews Programm“ der Hotelkette probieren kann.

Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham / Kenia (c) Marriott International

Der Tourismus in Nairobi boomt derzeit, weil Kenias Hauptstadt nicht nur ein perfekter Ausgangsort für Safaris ist, sondern zugleich auch das Geschäftsreise- und Kongresszentrum des Landes, teilt das Kenya Tourism Board dazu mit.

Selbst nach einer Geschäftsreise kann der Aufenthalt verlängert werden, um mehr von Kenia zu entdecken – wie zum Beispiel den direkt an die Stadt angrenzenden Nairobi Nationalpark, die für die große Tierwanderung bekannte Masai Mara oder die kenianische Küste am Indischen Ozean.

Der gehobene Stadtteil Hurlingham liegt zentral in Nairobi und bietet somit einen guten Ausgangspunkt für Freizeit- und Geschäftsreisende. Von hier aus erreicht man sehr schnell die Innenstadt, den Jomo Kenyatta Airport für internationale Flüge und den Wilson Airport für Inlandsflüge. Marriott International plant indes bereits ein zweites Hotel in Kenia: Im Jahr 2020 soll ebenfalls in Nairobi ein Fünf-Sterne-Hotel der Marke „JW Marriott“ mit 365 Zimmern eröffnet werden.