Marriott Inter­na­tional hat mit dem Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham den ersten Standort der Hotel­kette in Kenia eröffnet. Das Hotel verfügt über 96 Zimmer, ein Fitness­center, mehrere Konfe­renz­räume und schnelles WLAN.

Zu den abso­luten High­lights gehören der Rooftop-Pool und das Rooftop-Restau­rant, die weite Ausblicke über Nairobi bieten, sowie die Bar und Lounge, in denen man unzäh­lige Bier­sorten aus dem „Best Brews Programm“ der Hotel­kette probieren kann.

Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham /​ Kenia (c) Marriott Inter­na­tional

Der Tourismus in Nairobi boomt derzeit, weil Kenias Haupt­stadt nicht nur ein perfekter Ausgangsort für Safaris ist, sondern zugleich auch das Geschäfts­reise- und Kongress­zen­trum des Landes, teilt das Kenya Tourism Board dazu mit.

Selbst nach einer Geschäfts­reise kann der Aufent­halt verlän­gert werden, um mehr von Kenia zu entde­cken – wie zum Beispiel den direkt an die Stadt angren­zenden Nairobi Natio­nal­park, die für die große Tier­wan­de­rung bekannte Masai Mara oder die kenia­ni­sche Küste am Indi­schen Ozean.

Der geho­bene Stadt­teil Hurlingham liegt zentral in Nairobi und bietet somit einen guten Ausgangs­punkt für Frei­zeit- und Geschäfts­rei­sende. Von hier aus erreicht man sehr schnell die Innen­stadt, den Jomo Kenyatta Airport für inter­na­tio­nale Flüge und den Wilson Airport für Inlands­flüge. Marriott Inter­na­tional plant indes bereits ein zweites Hotel in Kenia: Im Jahr 2020 soll eben­falls in Nairobi ein Fünf-Sterne-Hotel der Marke „JW Marriott“ mit 365 Zimmern eröffnet werden.