More

    Nairobi: Erstes Marriott-Hotel in Kenia ist eröffnet

    Mar­riott In­ter­na­tio­nal hat mit dem Four Points by She­ra­ton Nai­robi Hur­ling­ham den ers­ten Stand­ort der Ho­tel­kette in Ke­nia er­öff­net. Das Ho­tel ver­fügt über 96 Zim­mer, ein Fit­ness­cen­ter, meh­rere Kon­fe­renz­räume und schnel­les WLAN.

    Zu den ab­so­lu­ten High­lights ge­hö­ren der Ro­of­­top-Pool und das Ro­of­­top-Re­stau­rant, die weite Aus­bli­cke über Nai­robi bie­ten, so­wie die Bar und Lounge, in de­nen man un­zäh­lige Bier­sor­ten aus dem „Best Brews Pro­gramm“ der Ho­tel­kette pro­bie­ren kann.

    Four Points by She­ra­ton Nai­robi Hur­ling­ham /​​ Ke­nia (c) Mar­riott In­ter­na­tio­nal

    Der Tou­ris­mus in Nai­robi boomt der­zeit, weil Ke­nias Haupt­stadt nicht nur ein per­fek­ter Aus­gangs­ort für Sa­fa­ris ist, son­dern zu­gleich auch das Ge­­schäfts­­­reise- und Kon­gress­zen­trum des Lan­des, teilt das Ke­nya Tou­rism Board dazu mit.

    Selbst nach ei­ner Ge­schäfts­reise kann der Auf­ent­halt ver­län­gert wer­den, um mehr von Ke­nia zu ent­de­cken – wie zum Bei­spiel den di­rekt an die Stadt an­gren­zen­den Nai­robi Na­tio­nal­park, die für die große Tier­wan­de­rung be­kannte Ma­sai Mara oder die ke­nia­ni­sche Küste am In­di­schen Ozean.

    Der ge­ho­bene Stadt­teil Hur­ling­ham liegt zen­tral in Nai­robi und bie­tet so­mit ei­nen gu­ten Aus­gangs­punkt für Frei­­zeit- und Ge­schäfts­rei­sende. Von hier aus er­reicht man sehr schnell die In­nen­stadt, den Jomo Ke­n­yatta Air­port für in­ter­na­tio­nale Flüge und den Wil­son Air­port für In­lands­flüge. Mar­riott In­ter­na­tio­nal plant in­des be­reits ein zwei­tes Ho­tel in Ke­nia: Im Jahr 2020 soll eben­falls in Nai­robi ein Fünf-Sterne-Ho­­tel der Marke „JW Mar­riott“ mit 365 Zim­mern er­öff­net wer­den.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Norwegen: Kistefos Museum eröffnet spektakulären Neubau

    Das Kis­te­fos Mu­seum in Nor­we­gen ist be­kannt für sei­nen In­dus­trie- und Skulp­tu­ren­park. Nun war­tet es mit ei­nem wei­te­ren ar­chi­tek­to­ni­schen High­light auf – dem neuen Mu­se­ums­ge­bäude „The Twist“.

    Sandals Resorts in der Karibik locken mit 50 Prozent Rabatt

    Früh­bu­cher, die sich bis 31. Ok­to­ber 2019 für ei­nes der San­dals Re­sorts in der Ka­ri­bik ent­schei­den, dür­fen sich über ei­nen Spe­cial Sale mit bis zu 50 Pro­zent Ra­batt freuen.

    NH baut Hotel auf dem bekanntesten Bunker von Hamburg

    Die NH Ho­tel Group hat die Aus­schrei­bung für den Be­trieb ei­nes Ho­tels auf dem Dach des Bun­kers St. Pauli in Ham­burg ge­won­nen. Das neue nhow Ham­burg soll Mitte 2021 mit 136 Zim­mern er­öff­nen.

    Griechenland: Immer mehr Infektionen mit West-Nil-Fieber

    Seit Juli nimmt die Zahl der In­fek­tio­nen mit dem West-Nil-Fie­ber in Grie­chen­land wie­der deut­lich zu. Be­trof­fen ist bis­her vor al­lem der Nor­den des Lan­des ein­schließ­lich der Halb­in­sel Chal­ki­diki.

    Zehn Hotels mit Badezimmern, die alle nicht alltäglich sind

    Du­sche und Wasch­be­cken fin­det man in je­dem Ba­de­zim­mer. In man­chen Ho­tels ist aber al­les et­was an­ders. Se­cret Es­capes hat zehn au­ßer­ge­wöhn­li­che Bei­spiele rund um die Welt zu­sam­men­ge­stellt.

    Im „Majestic Imperator Train de Luxe” von Wien nach Opatija

    Der „Ma­jes­tic Im­pe­ra­tor Train de Luxe“ be­gibt sich im No­vem­ber wie­der auf eine nost­al­gi­sche Zeit­reise: Wie zu den Zei­ten der Mon­ar­chie geht es von Wien ins le­gen­däre k.u.k. See­bad Ab­ba­zia – das heu­tige Opa­tija.