Ohne Smartphone-Apps ist eine Urlaubsreise heute kaum noch vorstellbar – und einige von ihnen können sogar richtig nützlich sein. Der Geschäftsreise-Spezialist BCD Travel hat eine Liste mit sinnvollen Reise-Apps zusammengestellt, die man eigentlich installiert haben sollte, bevor es ins Ausland geht.

– PackPoint. Diese intelligente App nimmt ihrem Besitzer fast schon das Kofferpacken ab. Je nach Reisedauer, Wetter und den geplanten Aktivitäten stellt PackPoint entsprechende Packlisten zusammen, die nur noch abgearbeitet werden müssen. Je nachdem, ob man geschäftlich oder privat verreist, fällt die Packliste natürlich anders aus.

(c) Flughafen München GmbH

– GateGuru. Sie werden sich nie wieder verlaufen, falls Sie auf dem Flughafen in letzter Minute noch ein paar Besorgungen erledigen müssen: Neben vielen anderen Funktionen bietet GateGuru auch Informationen und Lagepläne mit Angaben zu den Gates, Imbissständen, Läden, Geldautomaten, Steckdosen, Lounges, WLAN und weiteren Services. All diese Informationen werden abhängig von den Reisedetails und dem Standort am Flughafen personalisiert.

– Can I Eat This? „Montezumas Rache“, „Delhi Belly“ oder Reisedurchfall: Wie man es auch nennt – es kann einem die Reise ordentlich verderben. Zudem ist diese Erkrankung nicht nur unangenehm, sondern fallweise auch gefährlich. Die App „Can I Eat This?“ informiert genau, welche Lebensmittel und Getränke am jeweiligen Reiseziel sicher sind, damit man die wertvolle Reisezeit auch wirklich nutzen kann.

– Convert Any Unit. Bei dieser App ist der Name auch das Programm: Sie können damit Temperaturen, Längen, Gewichte, Rauminhalte, Geschwindigkeiten, Währungen und vieles mehr umrechnen. Auch wenn Sie es gewohnt sind, die Preise an der Kasse im Kopf in Ihre Währung umzurechnen, kann sich die App als nützlich erweisen, wenn Sie zum Beispiel in Kolumbien mit vierstelligen und in Vietnam sogar mit fünfstelligen Beträgen konfrontiert sind.

– ATM Locator. Alle großen Kreditkartenunternehmen bieten eine App, mit der die User einen Geldautomaten in der Nähe finden. Mit dem ATM Locator finden Sie aber auch die Automaten, an denen Sie kostenlos Geld abheben können – und haben auch gleich eine Notfallnummer zur Hand.

– iTranslate. Mit dieser App lesen, schreiben und sprechen Sie 90 Sprachen dieser Welt. Wenn Sie ein Wort oder einen Ausdruck eingeben, wird darunter sofort die Übersetzung angezeigt. Sie können aber auch die Spracheingabe nutzen. Dann wandelt iTranslate die gesprochenen Sätze in Text um und übersetzt diesen in eine andere Sprache.

– ICE – In Case of Emergency. Diese nützliche App speichert Ihre medizinischen Daten. Dazu gehören Körpergröße, Gewicht, Blutgruppe, Allergien, verschriebene Medikamente und die Versicherungsdaten. Besonders sinnvoll: Sie zeigt diese Daten auch dann auf dem Lockscreen an, wenn das Smartphone gesperrt ist. Wenn Sie beispielsweise in einen Unfall geraten, werden Sie von den Ersthelfern sofort identifiziert. So kann man Sie viel schneller richtig versorgen und Ihre Notfallkontakte zu Hause benachrichtigen.

– TripSource. Viele Geschäftsreisende nutzen diese preisgekrönte App, die allerdings nur für Kunden von BCD Travel zugänglich ist. Sie können damit auf ihre Reisepläne zugreifen, Hotels buchen und andere Aspekte der Reise selbst managen. Für die Unternehmen ist TripSource wiederum die ideale Plattform, um ihre Reisenden mit relevanten Mitteilungen und Richtlinien zu erreichen – jederzeit und an jedem Ort.