EUROPAKanarische InselnSpanien

Teneriffa: Authentische Unterkünfte auf dem Land

Die meis­ten Tou­ris­ten, die nach Te­ne­riffa kom­men, ver­brin­gen hier ih­ren Ur­laub in den mo­der­nen Ho­tels und Fe­ri­en­an­la­gen der Tou­ris­mus­zen­tren di­rekt am Meer. Doch im­mer mehr Be­su­cher schät­zen auch die länd­li­che Seite der Son­nen­in­sel.

Laut neu­es­ten Er­he­bun­gen des Frem­den­ver­kehrs­amts Te­ne­riffa zeich­net sich ein Trend zu länd­li­chen Un­ter­künf­ten ab: Buch­ten im ge­sam­ten Jahr 2016 ex­akt 38.165 Gäste rus­ti­kale Ca­si­tas und ge­müt­li­che Pen­sio­nen fernab der tou­ris­ti­schen Zen­tren, so wa­ren es al­lein in den ers­ten zwei Mo­na­ten die­ses Jah­res be­reits 8.368 Gäste.

Pa­ra­dor de las Ca­ña­das (c) Tu­rismo de Te­ne­rife

Wer das ur­sprüng­li­che Te­ne­riffa sucht, tra­di­tio­nell und gleich­zei­tig kom­for­ta­bel woh­nen möchte, checkt am bes­ten in ei­nem „Ho­tel Rural“ ein. Viele die­ser im­mer sehr lie­be­voll ge­stal­ten Un­ter­künfte be­fin­den sich in ty­pi­schen ka­na­ri­schen und teil­weise auch his­to­ri­schen Häu­sern.

Ei­nige lie­gen in klei­ne­ren Or­ten im grü­nen Nor­den und Wes­ten Te­ne­rif­fas, an­dere in ehe­ma­li­gen Land­gü­tern di­rekt am Meer oder mit­ten in ei­ner Ba­na­nen­plan­tage auf dem Land. Eine wei­tere Mög­lich­keit sind die zahl­rei­chen Fin­cas. Hier kön­nen die Gäste in­mit­ten von Ge­mü­se­gär­ten und Obst­baum­plan­ta­gen ru­hige Ur­laubs­stun­den ver­brin­gen.

Mit­ten im Teide Na­tio­nal­park im Nor­den Te­ne­rif­fas liegt zum Bei­spiel der Pa­ra­dor de las Ca­ña­das. Vor al­lem für Wan­de­rer ist das Ho­tel auf 2.200 Me­tern See­höhe ein per­fek­ter Aus­gangs­punkt zu an­spruchs­vol­len Tou­ren durch die bi­zarre Berg­welt des Teide. Noch hö­her hin­aus geht es, wenn sich die Gäste für die Schutz­hütte von Al­ta­vista ent­schei­den. Sie liegt auf 3.260 Me­tern See­höhe und ist der beste Platz, um den Son­nen­auf­gang über Te­ne­riffa zu be­wun­dern.

Auch die Al­ber­gue Mon­tes de Anaga ist ein ganz be­son­de­rer Über­nach­tungs­ort: Mit­ten im Her­zen des Par­que Na­tu­ral de Anaga im Nord­os­ten der In­sel, aber trotz­dem nicht weit von der Haupt­stadt Santa Cruz de Te­ne­rife ent­fernt, bie­tet diese mo­derne Ju­gend­her­berge ein­zig­ar­tige Mög­lich­kei­ten, die un­be­rührte Na­tur zu ent­de­cken und zu ge­nie­ßen.

Das drei­stö­ckige Ge­bäude ver­fügt über neun Zim­mer mit ei­ner Ka­pa­zi­tät von 40 Per­so­nen. Die Ein­rich­tun­gen sind be­hin­der­ten­ge­recht. In der Al­ber­gue Bo­lico in Las Por­ta­les – un­weit des Or­tes Buen­avista del Norte – ge­nie­ßen die Ur­lau­ber wie­derum die un­be­rührte Na­tur des Te­no­ge­bir­ges. De­tail­lierte In­for­ma­tio­nen über die länd­li­chen Un­ter­künfte auf Te­ne­riffa sind auf www.webtenerife.de zu fin­den.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"