Es ist eines der größten Musikfestivals der Welt und ein beeindruckendes Spektakel: Beim „Royal Edinburgh Military Tattoo“ zelebrieren hunderte Musiker alljährlich vor der Kulisse des Edinburgh Castle traditionelle schottische Musik, aber auch bekannte Popmusik. TUI Wolters hat dieses Erlebnis in seine Schottland-Reisen eingebunden.

Schon seit mehr als 65 Jahren zeigen die britischen Streitkräfte ihr musikalisches Können gepaart mit beeindruckenden Choreographien auf der Esplanade des Edinburgh Castle und locken damit alljährlich im August Abend für Abend rund 8.000 Besucher an.

The Royal Edinburgh Military Tattoo (c) Visit Scotland / Kenny Lam

Was als reines Festival für Militärmusik begann, hat sich über die Jahre auch für zivile Darbietungen geöffnet. Neben ständig wechselnden Künstlern bleibt aber eines gleich: Der Auftritt der „Massed Pipes and Drums“ ist fester Bestandteil. Immerhin wurde die Formation extra für das „Military Tattoo“ aus mehreren Militärkapellen gegründet. Wenn die etwa 180 Dudelsackspieler und Trommler während des Musizierens ihre Formationen laufen, kommt man aus dem Staunen nicht heraus.

Auch die „Highland Springdancers“ sind aus dem Programm nicht wegzudenken. Mit rund 80 Tänzerinnen werden ausgefeilte Choreographien zu traditioneller schottischer Musik gezeigt. Natürlich ändert sich das musikalische Programm jährlich, aber auf Klassiker wie „Auld Lang Syne“ und „God save the Queen“ dürfen sich die Besucher immer freuen.

The Royal Edinburgh Military Tattoo (c) Visit Scotland / Kenny Lam

Doch es ist nicht nur die Musik, die das „Tattoo“ so besonders macht. Die extra aufgebauten Tribünen vor dem beleuchteten Edinburgh Castle sorgen für eine einmalige Atmosphäre. Und wenn dann noch Nacht für Nacht ein Feuerwerk den Himmel schmückt, steht einem unvergesslichen Abend nichts mehr im Wege – und das bei jedem Wetter, denn in der Geschichte des Festivals wurde noch nie eine Performance abgesagt.

Das „Royal Edinburgh Military Tattoo“ findet heuer von 4. bis 26. August im Rahmen des „Edinburgh Festivals“ statt. Dazu gehören auch das Kulturfestival „Edinburgh Festival Fringe“, das „International Book Festival“ und das „Art Festival“. Es gibt also viele Gründe, die schottische Hauptstadt im August zu besuchen.

Wer bei TUI Wolters die Busreise „Große Schottlandreise” mit Start am 31. Juli 2017 bucht, hat seine Tickets für das „Tattoo“ bereits sicher. An zwölf Tagen erleben die Urlauber aber auch die landschaftliche Schönheit des Landes. Klassiker wie Eilean Donan Castle, die Insel Skye und Loch Lomond sind ebenfalls Teil der Reise.

The Royal Edinburgh Military Tattoo (c) Visit Scotland / Kenny Lam

Mit einem Abstecher auf die Orkney und die Shetland Inseln stehen darüber hinaus besondere Highlights auf dem Programm, bei dem 13 Eintritte inklusive sind. Die zwölftägige Reise kostet pro Person 2.880 Euro und inklusive Flug ab 3.096 Euro.

Autoreisende können bei der individuellen Relax-Reise „Burgen, Schlösser, Whisky“ die Tickets für das „Tattoo“ dazu buchen, wenn sie zwischen 4. und 26. August 2017 unterwegs sind. Auf einen Stopp am Ben Nevis, dem höchsten Berg der Britischen Inseln, in Loch Ness und in Balmoral Castle dürfen sie sich ebenfalls freuen. Die Geheimnisse des schottischen Nationalgetränks erfahren sie auf dem „Whisky Trail“ und im Scone Palace wandeln sie auf den Spuren von 42 schottischen Königen. Die Reise kostet inklusive Mietwagen und Flug pro Person ab 1.274 Euro.

Top-Model Lena Gercke tauft die neue AIDAperla
NIKI: Viele Sonnenziele im Winterflugplan 2017/18