Ob es nun eine exoti­sche Fern­reise ist oder ein euro­päi­scher Klas­siker: Feri­en­häuser liegen voll im Trend. Immer mehr Reisende wählen für ihren Urlaub diese Art von Unter­kunft, um sich auch in den Ferien wie zu Hause zu fühlen.

Fern von großen Hotel­an­lagen sind Feri­en­häuser vor allem für Fami­lien mit Kindern oder für einen Gemein­schafts­ur­laub mit Freunden bestens geeignet. Hier ist man immer sein eigener Herr und kann es sich gemüt­lich machen. Von den euro­päi­schen Hotspots bis zu exoti­schen Desti­na­tionen: Die folgenden Feri­en­häuser bieten etwas für jeden Geschmack.

1Finca-Urlaub auf Mallorca

Güns­tiger Preis, viel Platz und ein authen­ti­sches Urlaubs­er­lebnis: Bei fincallorca haben die Mallorca-Fans die Wahl unter mehr als 1.000 Häusern der unter­schied­lichsten Kate­go­rien ab 35 Euro pro Person und Nacht. Eine Finca gibt ihren Bewoh­nern maxi­male Privat­sphäre und Abge­schie­den­heit. Bei dieser Urlaubs­form erholen sich die Gäste weit weg vom Trubel mancher Städte oder der Anima­tion am Hotel­pool.

Paare verbringen zum Beispiel schon ab 90 Euro pro Nacht einen traum­haften Urlaub in der wunder­schönen Natur­stein­finca „Groc“, die ruhig in der Insel­mitte zwischen Sencelles und Costitx liegt. Das ermög­licht Ausflüge an zahl­reiche Strände, wie etwa an die Bucht von Alcudia und nach Can Pica­fort. Die Finca „Pina“ liegt eben­falls in der Nähe von Costitx und bietet Platz für sechs Personen. Sie ist eben­falls ab 90 Euro pro Nacht zu haben.

2„Dolce vita“ in der Toskana

Das „Castello di Casole“ der Preferred Resi­dences ist ein höchst luxu­riöses Anwesen in der Toskana, das auf einem 4.200 Hektar großen Grund­stück in völliger Abge­schie­den­heit liegt und einen traum­haften Blick auf die umlie­genden Dörfer bietet. Die Gäste haben hier die Möglich­keit, in einem der luxu­riösen Bauern­häuser zu näch­tigen.

Eine groß­zü­gige Küche ermög­licht es, frische Pasta zu kochen und diese anschlie­ßend bei einem guten Glas Wein auf der haus­ei­genen Terrasse mit weitem Blick über die Wein­berge zu genießen. Die Häuser verfügen über einen Infi­nity Pool und versprühen einen typisch italie­ni­schen Charme – perfekt für Fami­lien und Freunde, die nicht auf Luxus verzichten möchten, aber trotzdem unter sich sein wollen. Preis pro Nacht: ab 700 Euro.

3Herrschaftlich residieren in Portugal

Das „Victor’s Portugal Malveira-Guincho“ liegt direkt ober­halb des Traum­strandes Praia do Guincho in einem Natur­schutz­ge­biet. Die nur 23 Feri­en­häuser – 17 komfor­table Casas und sechs luxu­riöse Villen – sind Teil einer geschlos­senen Anlage mit groß­zü­gigem Garten und mehreren Gemein­schafts- und Privat­pools, die rund 25 Kilo­meter von Lissabon entfernt zwischen dem Badeort Cascais und der Stadt Sintra mit ihren präch­tigen Palästen liegt. Im Umkreis von 15 Kilo­me­tern befinden sich fünf Welt­klasse-Golf­plätze.

Die ganz­jährig buch­baren Häuser sind höchst indi­vi­duell und mit viel Liebe zum Detail einge­richtet – jedes in eigenen Farben, die von dezentem Beige über elegantes Gold bis zu leuch­tendem Türkis reichen. Sie bieten maximal vier Schlaf­zimmer und Platz für bis zu acht Personen, edle Marmor-Bade­zimmer und eine beein­dru­ckende Opulenz in Küche und Wohn­be­reich. Buchbar sind die Casas je nach Zahl der Schlaf­zimmer um 110 bis 490 Euro pro Nacht, die Villen mit vier Schlaf­zim­mern kosten ab 500 Euro.

4Ferienvillen auf Sardinien

Mit kris­tall­klarem Meer, herr­li­chen Buchten und den schönsten Stränden des Mittel­meers ist Sardi­nien längst kein Geheim­tipp mehr. Zudem ist der Norden der Insel vom Flug­hafen Olbia in kürzester Zeit zu errei­chen. Im Vier-Sterne-Resort Cala di Falco in Canni­gione vor den Toren der Costa Smeralda finden sich allein­ste­hende Feri­en­villen, die sich perfekt für den Urlaub mit Freunden oder der Familie mit bis zu acht Personen eignen.

Nach etwa 15 Minuten Auto­fahrt Rich­tung Norden errei­chen die Reisenden die exklu­sive Apart­ment­an­lage „Il Mirto“. Mit jeweils ein bis drei Zimmern sind die Apart­ments dort in Form eines Amphi­thea­ters rund um einen großen Meer­was­ser­pool ange­legt. Zwischen den kleinen Häus­chen führen idyl­li­sche Wege durch Oliven- und Wach­hol­der­bäume.

In der Nähe der Feri­en­woh­nungen liegt zudem auch das Fünf-Sterne-Resort Capo d’Orso. Der Vorteil beider Feri­en­haus-Anlagen: Die Gäste genießen die Privat­sphäre des eigenen kleinen Reichs, sind aber auch herz­lich in den Delphina Hotels & Resorts will­kommen, zu denen die Apart­ments gehören. Sie bieten unter anderem Boots­trips, Schnor­chel- und Wein­aus­flüge und Insel­touren an.

5Zwischen den Weinbergen in Chile

Nur eine halbe Stunde von Santiago de Chile entfernt, können sich bis zu sechs Urlauber in der Villa „Casa Ishi“ zwischen den Wein­bergen entspannen. Zu finden ist diese schöne Unter­kunft auf tripping.com, der welt­weit größten Such­ma­schine für Feri­en­woh­nungen. Von der Terrasse der Villa haben die Gäste einen einzig­ar­tigen Ausblick auf das 10.000 Quadrat­meter große Grund­stück und den Garten mit seinen zahl­rei­chen Obst­bäumen.

Nur zehn Minuten entfernt befindet sich das renom­mierte Weingut „Concha Y Toron“, in dem Besich­ti­gungen ange­boten werden. Die Urlauber genießen den dort gekauften Wein am besten mit einem Steak, das sich auf dem Stein­grill des Feri­en­hauses zube­reiten lässt. Die Unter­kunft hat drei Schlaf­zimmer und ist für 230 Euro pro Nacht buchbar. Bei einer Bele­gung von sechs Personen kostet die Nacht also nur rund 38 Euro pro Person – eine außer­ge­wöhn­liche Feri­en­un­ter­kunft für den kleinen Geld­beutel.

6Im Gästehaus auf den Seychellen

Palmen, türkis­blaues Meer, ein fein­pud­riger Sand und die berühmten Granit­felsen machen die Seychellen zu einem Traum­ziel. Dass die Hotels hier ziem­lich teuer sind, ist bekannt. Der Reise­ver­an­stalter SeyVillas bietet aber auch güns­tige Unter­künfte an. Ein Apart­ment für zwei Personen in der „Ocean Villa“ auf der Insel Praslin gibt es etwa schon ab 55 Euro pro Nacht. Die Villa liegt direkt am schönen Strand von Grand Anse und ist von einem tropi­schen Garten umgeben.

Auf der Haupt­insel Mahé zahlen Paare ab 65 Euro pro Nacht für ein Doppel­zimmer in der „Lemon­grass Lodge“. Aufgrund ihrer Hang­lage eröffnet sie ihren Gästen eine traum­hafte Aussicht. Bei Bedarf vermieten die Besitzer einen Leih­wagen für 40 Euro pro Tag. Damit erkunden die Gäste bequem die ganze Insel und errei­chen auch einsame, weiter entfernte Strände.

7Luxuriös entspannen auf Bali

Direkt am Strand liegt die luxu­riöse „Villa Melissa“ mit einem großen Garten und Pool. In fünf komfor­ta­blen Schlaf­zim­mern können bis zu zehn Gäste über­nachten. Ein beson­deres High­light ist das 100 Quadrat­meter große Wohn­zimmer, das sich über zwei Stock­werke erstreckt und einen direkten Blick auf die Küste bietet. Ein außer­ge­wöhn­li­cher Blick­fang sind auch die dunklen Sand­strände, die sich vor der Villa erstre­cken. Eine Nacht ist hier auf tripping.com ab 2.302 Euro buchbar.