Besondere Ferienhäuser von Mallorca bis Bali

Ob es nun eine exo­ti­sche Fern­reise ist oder ein eu­ro­päi­scher Klas­si­ker: Fe­ri­en­häu­ser lie­gen voll im Trend. Im­mer mehr Rei­sende wäh­len für ih­ren Ur­laub diese Art von Un­ter­kunft, um sich auch in den Fe­rien wie zu Hause zu füh­len.

Fern von gro­ßen Ho­tel­an­la­gen sind Fe­ri­en­häu­ser vor al­lem für Fa­mi­lien mit Kin­dern oder für ei­nen Ge­mein­schafts­ur­laub mit Freun­den bes­tens ge­eig­net. Hier ist man im­mer sein ei­ge­ner Herr und kann es sich ge­müt­lich ma­chen. Von den eu­ro­päi­schen Hot­spots bis zu exo­ti­schen De­sti­na­tio­nen: Die fol­gen­den Fe­ri­en­häu­ser bie­ten et­was für je­den Ge­schmack.

Finca-Urlaub auf Mallorca

Güns­ti­ger Preis, viel Platz und ein au­then­ti­sches Ur­laubs­er­leb­nis: Bei fin­callorca ha­ben die Mal­lorca-Fans die Wahl un­ter mehr als 1.000 Häu­sern der un­ter­schied­lichs­ten Ka­te­go­rien ab 35 Euro pro Per­son und Nacht. Eine Finca gibt ih­ren Be­woh­nern ma­xi­male Pri­vat­sphäre und Ab­ge­schie­den­heit. Bei die­ser Ur­laubs­form er­ho­len sich die Gäste weit weg vom Tru­bel man­cher Städte oder der Ani­ma­tion am Ho­tel­pool.

Paare ver­brin­gen zum Bei­spiel schon ab 90 Euro pro Nacht ei­nen traum­haf­ten Ur­laub in der wun­der­schö­nen Na­tur­stein­finca „Groc“, die ru­hig in der In­sel­mitte zwi­schen Sen­cel­les und Cos­titx liegt. Das er­mög­licht Aus­flüge an zahl­rei­che Strände, wie etwa an die Bucht von Al­cu­dia und nach Can Pi­caf­ort. Die Finca „Pina“ liegt eben­falls in der Nähe von Cos­titx und bie­tet Platz für sechs Per­so­nen. Sie ist eben­falls ab 90 Euro pro Nacht zu ha­ben.

„Dolce vita“ in der Toskana

Das „Cas­tello di Ca­sole“ der Pre­fer­red Re­si­den­ces ist ein höchst lu­xu­riö­ses An­we­sen in der Tos­kana, das auf ei­nem 4.200 Hektar gro­ßen Grund­stück in völ­li­ger Ab­ge­schie­den­heit liegt und ei­nen traum­haf­ten Blick auf die um­lie­gen­den Dör­fer bie­tet. Die Gäste ha­ben hier die Mög­lich­keit, in ei­nem der lu­xu­riö­sen Bau­ern­häu­ser zu näch­ti­gen.

Eine groß­zü­gige Kü­che er­mög­licht es, fri­sche Pasta zu ko­chen und diese an­schlie­ßend bei ei­nem gu­ten Glas Wein auf der haus­ei­ge­nen Ter­rasse mit wei­tem Blick über die Wein­berge zu ge­nie­ßen. Die Häu­ser ver­fü­gen über ei­nen In­fi­nity Pool und ver­sprü­hen ei­nen ty­pisch ita­lie­ni­schen Charme – per­fekt für Fa­mi­lien und Freunde, die nicht auf Lu­xus ver­zich­ten möch­ten, aber trotz­dem un­ter sich sein wol­len. Preis pro Nacht: ab 700 Euro.

Herrschaftlich residieren in Portugal

Das „Victor’s Por­tu­gal Mal­veira-Guin­cho“ liegt di­rekt ober­halb des Traum­stran­des Praia do Guin­cho in ei­nem Na­tur­schutz­ge­biet. Die nur 23 Fe­ri­en­häu­ser – 17 kom­for­ta­ble Ca­sas und sechs lu­xu­riöse Vil­len – sind Teil ei­ner ge­schlos­se­nen An­lage mit groß­zü­gi­gem Gar­ten und meh­re­ren Ge­mein­schafts- und Pri­vat­pools, die rund 25 Ki­lo­me­ter von Lis­sa­bon ent­fernt zwi­schen dem Ba­de­ort Cas­cais und der Stadt Sin­tra mit ih­ren präch­ti­gen Pa­läs­ten liegt. Im Um­kreis von 15 Ki­lo­me­tern be­fin­den sich fünf Welt­klasse-Golf­plätze.

Die ganz­jäh­rig buch­ba­ren Häu­ser sind höchst in­di­vi­du­ell und mit viel Liebe zum De­tail ein­ge­rich­tet – je­des in ei­ge­nen Far­ben, die von de­zen­tem Beige über ele­gan­tes Gold bis zu leuch­ten­dem Tür­kis rei­chen. Sie bie­ten ma­xi­mal vier Schlaf­zim­mer und Platz für bis zu acht Per­so­nen, edle Mar­mor-Ba­de­zim­mer und eine be­ein­dru­ckende Opu­lenz in Kü­che und Wohn­be­reich. Buch­bar sind die Ca­sas je nach Zahl der Schlaf­zim­mer um 110 bis 490 Euro pro Nacht, die Vil­len mit vier Schlaf­zim­mern kos­ten ab 500 Euro.

Ferienvillen auf Sardinien

Mit kris­tall­kla­rem Meer, herr­li­chen Buch­ten und den schöns­ten Strän­den des Mit­tel­meers ist Sar­di­nien längst kein Ge­heim­tipp mehr. Zu­dem ist der Nor­den der In­sel vom Flug­ha­fen Ol­bia in kür­zes­ter Zeit zu er­rei­chen. Im Vier-Sterne-Re­sort Cala di Falco in Can­ni­gione vor den To­ren der Costa Sme­ralda fin­den sich al­lein­ste­hende Fe­ri­en­vil­len, die sich per­fekt für den Ur­laub mit Freun­den oder der Fa­mi­lie mit bis zu acht Per­so­nen eig­nen.

Nach etwa 15 Mi­nu­ten Au­to­fahrt Rich­tung Nor­den er­rei­chen die Rei­sen­den die ex­klu­sive Apart­ment­an­lage „Il Mirto“. Mit je­weils ein bis drei Zim­mern sind die Apart­ments dort in Form ei­nes Am­phi­thea­ters rund um ei­nen gro­ßen Meer­was­ser­pool an­ge­legt. Zwi­schen den klei­nen Häus­chen füh­ren idyl­li­sche Wege durch Oli­ven- und Wach­hol­der­bäume.

In der Nähe der Fe­ri­en­woh­nun­gen liegt zu­dem auch das Fünf-Sterne-Re­sort Capo d’Orso. Der Vor­teil bei­der Fe­ri­en­haus-An­la­gen: Die Gäste ge­nie­ßen die Pri­vat­sphäre des ei­ge­nen klei­nen Reichs, sind aber auch herz­lich in den Del­phina Ho­tels & Re­sorts will­kom­men, zu de­nen die Apart­ments ge­hö­ren. Sie bie­ten un­ter an­de­rem Boots­trips, Schnor­chel- und Wein­aus­flüge und In­sel­tou­ren an.

Zwischen den Weinbergen in Chile

Nur eine halbe Stunde von Sant­iago de Chile ent­fernt, kön­nen sich bis zu sechs Ur­lau­ber in der Villa „Casa Ishi“ zwi­schen den Wein­ber­gen ent­span­nen. Zu fin­den ist diese schöne Un­ter­kunft auf tripping.com, der welt­weit größ­ten Such­ma­schine für Fe­ri­en­woh­nun­gen. Von der Ter­rasse der Villa ha­ben die Gäste ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Aus­blick auf das 10.000 Qua­drat­me­ter große Grund­stück und den Gar­ten mit sei­nen zahl­rei­chen Obst­bäu­men.

Nur zehn Mi­nu­ten ent­fernt be­fin­det sich das re­nom­mierte Wein­gut „Con­cha Y To­ron“, in dem Be­sich­ti­gun­gen an­ge­bo­ten wer­den. Die Ur­lau­ber ge­nie­ßen den dort ge­kauf­ten Wein am bes­ten mit ei­nem Steak, das sich auf dem Stein­grill des Fe­ri­en­hau­ses zu­be­rei­ten lässt. Die Un­ter­kunft hat drei Schlaf­zim­mer und ist für 230 Euro pro Nacht buch­bar. Bei ei­ner Be­le­gung von sechs Per­so­nen kos­tet die Nacht also nur rund 38 Euro pro Per­son – eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Fe­ri­en­un­ter­kunft für den klei­nen Geld­beu­tel.

Im Gästehaus auf den Seychellen

Pal­men, tür­kis­blaues Meer, ein fein­pud­ri­ger Sand und die be­rühm­ten Gra­nit­fel­sen ma­chen die Sey­chel­len zu ei­nem Traum­ziel. Dass die Ho­tels hier ziem­lich teuer sind, ist be­kannt. Der Rei­se­ver­an­stal­ter Sey­Vil­las bie­tet aber auch güns­tige Un­ter­künfte an. Ein Apart­ment für zwei Per­so­nen in der „Ocean Villa“ auf der In­sel Pras­lin gibt es etwa schon ab 55 Euro pro Nacht. Die Villa liegt di­rekt am schö­nen Strand von Grand Anse und ist von ei­nem tro­pi­schen Gar­ten um­ge­ben.

Auf der Haupt­in­sel Mahé zah­len Paare ab 65 Euro pro Nacht für ein Dop­pel­zim­mer in der „Le­mon­grass Lodge“. Auf­grund ih­rer Hang­lage er­öff­net sie ih­ren Gäs­ten eine traum­hafte Aus­sicht. Bei Be­darf ver­mie­ten die Be­sit­zer ei­nen Leih­wa­gen für 40 Euro pro Tag. Da­mit er­kun­den die Gäste be­quem die ganze In­sel und er­rei­chen auch ein­same, wei­ter ent­fernte Strände.

Luxuriös entspannen auf Bali

Di­rekt am Strand liegt die lu­xu­riöse „Villa Me­lissa“ mit ei­nem gro­ßen Gar­ten und Pool. In fünf kom­for­ta­blen Schlaf­zim­mern kön­nen bis zu zehn Gäste über­nach­ten. Ein be­son­de­res High­light ist das 100 Qua­drat­me­ter große Wohn­zim­mer, das sich über zwei Stock­werke er­streckt und ei­nen di­rek­ten Blick auf die Küste bie­tet. Ein au­ßer­ge­wöhn­li­cher Blick­fang sind auch die dunk­len Sand­strände, die sich vor der Villa er­stre­cken. Eine Nacht ist hier auf tripping.com ab 2.302 Euro buch­bar.