Austrian Airlines hat am 10. April 2017 eine neue Langstrecken-Destination in den USA in den Flugplan aufgenommen: Bis zu sechsmal pro Woche geht es mit einer Boeing 777 in die größte Stadt Kaliforniens – nach Los Angeles.

„Im Osten der USA sind wir mit Chicago, Miami, Washington und zwei Flughäfen in New York bereits sehr gut vertreten. Wir freuen uns, dass wir mit den neuen Flügen nach Los Angeles nun erstmals in der Geschichte von Austrian Airlines auch die Westküste in das Flugprogramm aufnehmen“, erklärt CFO Heinz Lachinger.

Boeing 777 vor dem Erstflug nach Los Angeles (c) Austrian Airlines / Hannes Winter

Los Angeles ist nach Chicago, Newark und Miami die vierte neue Austrian-Destination in den USA innerhalb von vier Jahren. Die Millionen-Metropole gilt bei den Österreichern als beliebte Urlaubsdestination und hat daher ein hohes touristisches Potenzial, ist aber laut Austrian nicht nur für den Punkt-zu-Punkt-, sondern auch für den Transferverkehr interessant: Rund zwei Drittel der Passagiere werden in Wien umsteigen.

Insgesamt bietet Austrian Airlines im Sommerflugplan 2017 bis zu 37 Nonstop-Flüge pro Woche in die USA an. So geht es bis zu viermal pro Woche nach Miami, bis zu sechsmal nach Los Angeles und jeweils bis zu siebenmal nach Washington und Chicago. Nach New York bietet die Fluglinie weiterhin 13 Flüge pro Woche zu den Flughäfen Newark und JFK an.

Austrian Airlines wird Los Angeles allerdings nur im Sommerflugplan anfliegen. Die Flüge auf der rund 9.900 Kilometer langen Strecke dauern rund 12:30 Stunden und sind damit die längsten im Austrian-Streckennetz. Tickets von Wien nach Los Angeles gibt es ab 729 Euro hin und retour inklusive Steuern und Gebühren.

Flugplan:

OS 081 / Wien – Los Angeles / 10:00 – 13:30 Uhr / täglich außer Sonntag
OS 082 / Los Angeles – Wien / 15:05 – 12:05 Uhr / täglich außer Sonntag