Mit der spani­schen Volotea besucht ab sofort eine weitere neue Flug­linie regel­mäßig den Flug­hafen Wien: Der Billig­flieger hebt von Wien insge­samt fünfmal pro Woche nach Nantes, Marseilles und Genua ab. 

Die drei neuen Stre­cken werden saisonal von April bis Oktober mit einer Boeing 717 oder einem Airbus A319 bedient. Jeweils am Donnerstag und Sonntag fliegt Volotea dabei in die fran­zö­si­sche Groß­stadt Nantes.

Marseilles – die älteste Stadt in Frank­reich und eine der bedeu­tendsten Hafen­städte am Mittel­meer – wird immer am Montag und Freitag bedient. Die Flüge in die italie­ni­sche Hafen­stadt Genua, die an jedem Samstag ange­boten werden, richten sich vor allem an Kreuz­fahrt-Gäste.

Volotea ist derzeit der dritt­größte und gleich­zeitig am schnellsten wach­sende Low-Cost-Carrier in Europa. Mit einer Flotte von 28 Flug­zeuge der Typen Boeing 717 (125 Sitz­plätze) und Airbus A319 (150 Sitz­plätze) sollen in diesem Jahr 4,3 Millionen Passa­giere beför­dert werden. Insge­samt werden 243 Stre­cken zwischen 79 klei­neren und mitt­leren Städten in 16 Ländern bedient.